Eine lange Saison beendeten wir als Sieger der Staffel 1.
Eine prima Leistung bei nur einer Niederlage beim späteren Tabellenzweiten Post SV Plauen. Nach dieser sehr guten Saison ging es also am 22.04.2017 zur Endrunde der Vogtlandmeisterschaft nach Heinsdorfergrund.

Wer nun einen kurzen Bericht erwartet, den muss ich enttäuschen. Der Wahnsinn hat nämlich einen Namen: Tischtennis!

+++ Vorrunde +++

Als Staffelsieger hatten wir den kleinen Vorteil zuerst gegen den 2. der anderen Schülerstaffel zu spielen, den SV Fortuna Schönbrunn.
Die Jungs entpuppten sich als ebenbürtige Gegner, doch heute waren wir einfach nervenstärker! Nach ausgeglichenem Beginn drehten wir die Partie recht sicher zu unseren Gunsten. Am Ende stand ein 8:4 Sieg mit 26:20 Sätzen zu Buche. Bemerkenswert ist an dieser Stelle, dass alle 3 Fünfsatzspiele im Entscheidungssatz recht deutlich an uns gingen.

+++ FINALE +++

Im Finale trafen wir auf unseren altbekannten Gegner vom Post SV Plauen, welche sich mit 8:6 gegen die Mannschaft der SpVgg Grün Weiß Röthenbach durchsetzten.
Plauen trat am heutigen Tag in Bestbesetzung an, doch die „Pokerei“ bei unserer Doppelaufstellung ging auf. Wunschgemäß ging es mit 1:1 in die ersten Einzel und dieser ausgeglichene Stand blieb über zwei Einzelrunden bestehen. Vor der letzten Runde stand es insgesamt 5:5 und wir führten mit 19:18 Sätzen. Normal geht die letzte Einzelrunde mit 2:2 Spielen aus und es kam auf jeden gewonnen wie verlorenen Satz gleichermaßen an, doch dazu später mehr.
Alle spielten hochkonzentriert und unsere „Kapitänin“ ging selbstbewusst voran.
Dann kam der erste Höhepunkt im Spiel der beiden Einser. Sara spielte zwei nahezu perfekte Sätze und ließ Elias Baumann keine Chance. Im 3. Satz wehrte er sich nochmals nach Kräften und konnte auf 1:2 verkürzen. Sara knüpfte in Satz 4 an die Leistungen der ersten beiden Sätze an und führte immer recht sicher bis zum 10:7. Eine kurze Talsohle nutzte Elias zum 10:10 Ausgleich, doch dann gab Sara nochmal Vollgas und gewann 12:10 im 4 Satz. Ein Topeinzel von beiden Spielern und der längst überfällige erste Sieg gegen Elias – ausgerechnet bei der Endrunde!
Durch diesen Sieg ging nochmal ein spürbarer Ruck durch die gesamte Mannschaft. Paul kämpfte wie ein Löwe und holte den immens wichtigen 5. Punkt mit superengen 15:13/14:12/9:11 und 14:12 – Sätzen.
Alex steigerte sich von Spiel zu Spiel, nur deshalb konnte er dem starken oberen Paarkreuz der Plauener jeweils einen Satz stibitzen, welche in der Satzstatistik sehr für uns zum Tragen kamen.
Also war der Stand insgesamt wie gesagt 5:5.
Nun stand die letzte entscheidende Runde der Einzel an und Gold schien greifbar. An Sara war heute weiterhin kein Vorbeikommen, ein sicheres 3:0. Nun hing vieles an Alex‘ Einzel: Mutig und nervenstark, doch vor allem ohne Satzverlust war uns die Goldmedaille nach seinem 3:0 Erfolg nicht mehr zu nehmen. Paul gab im letzten Spiel kämpferisch natürlich dennoch alles, musste sich aber in engen Sätzen geschlagen geben. Wäre die Trainerstrategie also an dieser Stelle voll aufgegangen, gewinnen wir das Finale mit 7:7 aufgrund des einen besseren Satzes – doch an dieser Stelle hatten wir unsere Rechnung ohne Luise gemacht und durften einen weiteren Höhepunkt des Tages beobachten. Im Spiel gegen die Plauner Nr. 1 hatte sie nichts zu verlieren, spielte sich im 1. Satz ruhig ein und zeigte danach, dass man sie keineswegs als „Außenseiter“ in diesem Duell hätte ansehen sollen. Es war ein Spiel ohne Nerven und eine taktische Meisterleistung! In den folgenden 4 Sätzen führt Luise in jedem Satz hoch, Elias einzig verbliebenes Rezept waren die guten Aufschläge, dank derer er sich in einen spannenden 5. Satz rettete. Doch Luise ließ nicht nach und gewann den Entscheidungssatz hochverdient mit 13:11!
Ein Wahnsinn! Sie lag im 5.Satz nicht ein einziges Mal nur einen Punkt in Rückstand!
Und das bedeutete – ohne viel Rechnerei, Bangen oder Hoffen – einen 8:5 Sieg, Gold, den Titel VOGTLANDMEISTER!

Alles in allem ein wirklich toller Erfolg der gesamten Mannschaft – von Nr. 1 bis Nr. 5! Die zusätzlichen Trainingseinheiten haben sich ausgezahlt. Unter anderem deshalb hier ein großes Danke den Spielern der 1. Mannschaft für die gemeinsame Trainingszeit. Danke an die weiteren Nachwuchsförderer Harald, Christian und Mitchel, sowie Sigi und Claudia und auch ein Danke an Melli (meinen Co-Trainer und Teampsychologen😉).
Erfolg hat, im wahrsten Sinne des Wortes, viele Väter! Doch an dieser Stelle lohnt uns die Freude über Urkunde, Medaillen und Pokal der Schülermannschaft, lohnt uns diese ansteckende Freude strahlender Gesichter.
Doch zuletzt auch noch ein Dankeschön an alle Eltern, Geschwister, Omas und Opas, die an diesem Tag (oder an anderen Tagen zu anderen Orten) den weiten Weg auf sich nehmen, um die Schülermannschaft zu unterstützen – das hilft enorm!

Der Trainer hatte an euch geglaubt und sich früh morgens extra nicht rasiert, denn wer rasiert, verliert! Doch vor allem war es eure Top Teamleistung, in welche jeder seine Stärken einbrachte.
Die beste Schüler-Tischtennismannschaft der Saison 2016/2017 im Vogtland kommt vom TTV Erlbach 1984 mit Sara Rosinski, Alexander Ludwig, Luise Weller, Paul Adler und Tony Weller.
Ihr seid wirklich ein Team.

2017 Schüler Meisterschaft Finale Siegerehrung