Der TTV Erlbach 1984 wurde heute in Heinsdorfergrund von Sara und Luise vertreten. Beide waren über die Vogtlandmeisterschaften direkt qualifiziert.Es wurde ein sehr langer Tag in der Halle, was meistens ein gutes Zeichen ist. Sara marschierte nach leichten Anfangsschwierigkeiten (1.Satz abgegeben) souverän durch ihre Gruppe.
Das in Anführungszeichen kleine Drama spielte sich in Luises Gruppe ab. Am Ende standen in der 4-er Gruppe 3 Mädchen mit je 2 Siegen zu Buche. Im letzten Einzel traf Luise auf die bis dahin ohne Satzverlust führende Spielerin – und gewann in 5 Sätzen! Wieder einmal ein taktisches Meisterstück. Leider entschieden die Sätze gegen Luise und sie wurde „nur“ Gruppendritte- echt schade. Die von ihr besiegte Gruppenerste errang am Ende die Bronzemedaille.
Nun standen erst einmal die Doppel an. Wie Beide dann im Doppel souverän ins Finale marschierten, war eine Augenweide. An der Seite von Sara spielte Luise im Doppel stark auf, was das unglückliche Ausscheiden im Einzel nochmals bitterer werden lies. Im Finale warteten dann die Kaderspielerinnen aus Sorgau, Emely Kaden und Debora Neuber, auf uns. Leider glaubten unsere Mädels nicht wirklich an die Sensation und gaben die ersten 2 Sätze etwas zu leicht ab. Erst im dritten Satz zeigten sie ihr wahres Leistungsvermögen und erspielten sich 2 Satzbälle. Ein klasse Finale und ein toller 2.Platz! Wir haben Silber 🥈gewonnen und nicht Gold verloren.
Motiviert durch den Doppelerfolg ging es für Sara im Einzel weiter. Als Lohn für den Gruppensieg wartete im Viertelfinale ein machbare Gegnerin und Sara lies nichts anbrennen. Im Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit Debora Neuber aus Sorgau. Ein sehr umkämpfter 1. Satz wurde zum Knackpunkt der Partie. Mit Kampfgeist holte sich Sara nach 7:10 Rückstand und 5 abgewehrten Satzbällen noch den 1.Satz mit 15:13!
Ab diesem Moment stieg Mut, Selbstvertrauen und der Glaube an den Sieg. Satz zwei wurde ein Länderspiel und auch im 3. Satz ließ Sara nichts mehr anbrennen! Eine wirklich starke Leistung hieß nach dem Doppel wieder Finale!
Da, welche Überraschung, trafen wir auf die mehrmalige Landesmeisterin Emily Kaden. Leider war der Respekt im 1. Satz zu groß und ging zu leicht weg. Ein guter 2.Satz brachte Mut und Glaube zurück. Eine nochmalige Steigerung im 3. brachte dann den Satzgewinn – ganz stark. Sara verlangte Emily im 4.Satz alles ab und verlor knapp. Eine Silbermedaille 🥈 die golden glänzt!!!
Es ist schon außergewöhnlich, mit 1 x wöchentlichem 1,5 h Training solche Ergebnisse zu erzielen.
Ein Dankeschön an Alle im Verein, die mit unseren Talenten trainieren. Ein besonderer Dank an Claudia, Sigi , Harald ,Christian und Mitchel – die fast jeden Montag mit in der Halle stehen. Th.Müller

MÄDELS – ein langer aber toller Tag.🏓🥈🥈

P.S.: Ein großer Dank gilt natürlich auch Thomas Müller, er macht das alles überragend!!!