SG Jößnitz 3 gegen TTV Erlbach 4                1:13

Am Montag fand das drittletzte Spiel der 4. Mannschaft gegen ersatzgeschwächte Gastgeber statt. Bei den Jößnitzern fehlte gesundheitsbedingt der erfahrene und vorhandstarke Einser K. Kaufmann. Auch wenn das Endergebnis etwas anderes suggerieren mag, war der Kampf gegen die Gastgeber durchweg hakelig und anspruchsvoll. Denn die angezogenen Zelluloidbälle flogen reihenweise ins Netz und Schüsse landeten regelmäßig hinter der Grundlinie, so dass hier viel vorsichtiger und weicher als gewohnt agiert werden musste. Gleich zu Beginn musste das Doppel Schmidt/Bergner nach fünf spannenden Sätzen und selbst für J. Schmidt ungewöhnlich vielen glücklichen Netzrollern den beiden sehr harmonisch und entschlossen agierenden Damen gratulieren. Am Nachbartisch erkämpfte sich das Doppel Kießling/Roth einen respektablen Sieg nach fünf Sätzen. In der Folge konnten alle Einzel zugunsten des TTV entschieden werden. Hervorzuheben war hier vor allem der Triumph von T. Roth über H. Schulze über die volle Distanz. Besonders hier zeigte wieder einmal mehr der Zusammenhalt der Erlbacher Wirkung, wo eben in den richtigen Momenten motiviert, beruhigt und beraten wurde. (Bericht Jochen Schmidt)

Am Freitag den 13.04.2018 empfängt die Vierte die Sportfreunde der SG Straßberg 2 und beabsichtigt den Aufstieg vorzeitig klar zu machen.

Link zum Spielbericht…

Punkte: J. Schmidt 3 – O. Bergner 3 – M. Kießling 3,5 – T. Roth 3,5

Schreibe einen Kommentar

Spam-Prüfung * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.