Thomas L. am 5. November 2017

TSV Plauen 1990 gegen TTV Erlbach 1984 2      4:11

Am vergangenen Samstag trat die zweite Mannschaft des TTV Erlbach beim TSV Plauen an. Die Gäste mussten auf gleich zwei Spieler verzichten, darum Sprangen Th. Leistner und J. Schmidt ein.

Die Doppel verliefen durchweg positiv für Erlbach: Alle drei Spiele konnten gewonnen werden. Die Paarungen O. Schramm/Th. Leistner, H. Kraus/V. Jacob und J. Stark/J. Schmidt besiegten ihre Gegner jeweils in drei und vier Sätzen.

Die Einzelspiele verliefen allerdings etwas durchwachsener. Zwar holten H. Kraus und O. Schramm jeweils einen Punkt und bauten damit die Führung aus 5:0 aus, J. Stark musste sich allerdings in seinem ersten Einzel gegen R. Seidel geschlagen geben. Daraufhin folgte eine kleine Erlbacher Siegesserie von vier Punkten: V. Jacob, J. Schmidt, Th. Leistner und O. Schramm zwangen jeweils ihre Gegner in die Knie. Zwar konnten die Gastgeber drei der letzten fünf Spiele gewinnen, der Sieg konnte den Erlbachern jedoch nicht mehr genommen werden.

Link zum Spielbericht…

Punkte: O. Schramm 2,5 – H. Krauß 1,5 – V. Jacob 2,5 – J. Stark 0,5 – Th. Leistner 2,5 – J. Schmidt 1,5

Thomas L. am 5. November 2017

TSV Oelsnitz 4 gegen TTV Erlbach 1984 5      1:13

Am vergangenen Freitag trat die fünfte Mannschaft des TTV Erlbach bei den Sportfreunden in Oelsnitz an. Bereites bei den Doppeln kündigte sich ein Sieg für die Gäste an: Die Paarung K. Göhre/ H. Bach siegte gegen M. Hoffmann/W. Tillmanns und Chr. Adler/R. Schlegel zwangen W. Solntsev/G. Glabke in die Knie.

Nach dieser sicheren Erlbacher Führung konnte Oelsnitz nur einen Punkt holen: Chr. Adler unterlag M. Hoffmann in fünf knappen Sätzen. In den darauffolgenden Einzelspielen hatten die Gastgeber keine Chance. Zehn von elf Einzeln konnten in drei Sätzen gewonnen werden, nur H. Bach gab einen Satz ab. Somit kann man hier von einer sehr souveränen Leistung sprechen.

Link zum Spielbericht…

Punkte: K. Göhre 3,5 – Chr. Adler 2,5 – H. Bach 3,5 – R. Schlegel 3,5

Thomas L. am 5. November 2017

Mühltroffer SV gegen TTV Erlbach 1984 3      12:2

Auch mit dem vergangenen Spiel kann die dritte Mannschaft des TTV Erlbach ihren vorletzten Tabellenplatz nicht verlassen. Am Freitag reiste die Mannschaft nach Mühltroff, um dort auf eine sehr starke und konzentrierte Mannschaft zu treffen.

Dies wurde bereits nach den Doppeln deutlich. Sowohl die Paarung M. Körner/Th. Leistner, als auch J. Schmidt/O. Berner unterlagen ihren Gegnern N. Schusser/M. Ring und J. Kessel/P. Schliwa deutlich.

In den darauffolgenden Einzelspielen konnte sich Erlbach nur zwei Lichtblicke sichern: M. Körner besiegte in fünf knappen und spannenden Sätzen N. Schusser und Th. Leistner gewann zum Ende der Partie klar mit drei Sätzen gegen P. Schliwa.

Erst das letzte Spiel der Hinrunde wird endgültig die Spreu vom Weizen trennen: Dann empfängt die dritte Mannschaft aus Erlbach die zweite Mannschaft aus Mühltroff. Beide Mannschaften sind bisher sieglos und werden versuchen, sich den vorletzten Tabellenplatz zu erkämpfen. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein.

Link zum Spielbericht…

Punkte: M. Körner 1 – Th. Leistner 1 – J. Schmidt 0 – O. Berner 0

Flo am 5. November 2017

TTV 1979 Tirpersdorf 3 gegen TTV Erlbach 1984  6              14:0

Diese Woche stand für unsere 6. Tirpersdorf 3 auf dem Plan. Bereits im Vorfeld war klar, dass beim Tabellenzweiten wohl nicht viel zu hohlen sein wird. Dies bestätigete sich dann auch. Tirpersdorf trat in gewohnt starker Besetzung mit Michael, Müller, Hüttner und Männel an. Erlbach spielte mit Sandner, Roth, Hoos und Rosinski.

Wie erwartet ließ Tirpersdorf an keiner Stelle des Punktspieles etwas anbrennen, was sich dann auch im Ergebniss wiederspiegelte. Mit 14:0 Punkten bei 42:3 Sätzen gewannen die Gastgeber verdient diese Partie. (FH)

Link zum Spielbericht…

Punkte: R. Sandner 0 – T. Roth 0 – F.Hoos 0 – Cl. Rosinski 0

Mitchel am 1. November 2017

01.11. Tim Bornmann

03.11. Joachim Stark

07.11. Frank Künzel

13.11. Oscar Graf

13.11. Klaus Göhre

17.11. Andy Seidel

18.11. Florian Hoos

21.11. Manfred Starry

22.11. Udo Rosenzweig

25.11. Thomas Leistner

25.11. Maximilian Teschauer

27.11. Martin Heinzmann

30.11. Matthias Stark

Der Vorstand und alle Mitglieder des TTV gratulieren recht herzlich zum Geburtstag und wünschen viel Gesundheit, Glück und Erfolg.

Stefan am 30. Oktober 2017

SV 1861 Ortmannsdorf gegen TTV Erlbach 1984               9:6

Am Wochenende verhielt es sich mit den Gefühlen der TTV – Fans wie mit dem Wetter. Auf Sonnenschein folgte Regen und umgekehrt.
Am Samstag ging unsere 1. Mannschaft in Ortmannsdorf an die Tische. Nach einem brutal starken Start, verbunden mit einer 4:1 Führung, folgte leider der Einbruch. Denn von den nachfolgenden 10 Spielen konnte Erlbach nur noch 2 gewinnen (M.Otto und L.Kvasnička) und musste so dem Gegner zum 9:6 Sieg gratulieren.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L.Kvasnička 2,5 – St.Adler 1,5 – M.Otto 1 – L.Stark 0 – Th.Müller 0,5 – O.Schramm 0,5

 

Am Samstag (04.11.) wartet der nächste Heimkracher in der Erlbacher Halle. Zu Gast ist dabei das Team aus Remse, diese haben bereits 5 Punktspiele absolviert und steht aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. Für unsere Männer ist die Mission damit klar: Einen direkten Gegner im Kampf um den Klassenerhalt auf Abstand halten und möglichst 2 Punkte in Erlbach behalten. Wie schwer diese Aufgabe wird, kann man deutlich an den letzten Resultaten ablesen – die letzten 3 Duelle endeten jeweils 9:7 – zweimal mit dem glücklicheren Ende für Erlbach, einmal für Remse.

Liebe Zuschauer und Fans, jetzt kommt ihr ins Spiel, denn natürlich brauchen wir eure Unterstützung um dieses Match siegreich zu gestalten und würden uns daher freuen, wenn wir euch am Samstag ab 17:30 Uhr zahlreich in unserer Halle begrüßen könnten!

Natürlich soll euer Weg wie immer belohnt werden, denn in der Halle wartet neben feinstem Tischtennissport ein Hauch Oktoberfest auf euch: Oktoberfestbier, Brezeln und Weißwurst stehen auf dem Plan.

Alle echten Fans können auch am Samstag wieder unseren exklusiven TTV – Fanschal erwerben!

Spannende Spiele, Leckereien am Imbiss und eine ausgelassene Stimmung – dein Samstag in Erlbach wartet… 😉

 

Der TTV Erlbach 1984 wurde heute in Heinsdorfergrund von Sara und Luise vertreten. Beide waren über die Vogtlandmeisterschaften direkt qualifiziert.Es wurde ein sehr langer Tag in der Halle, was meistens ein gutes Zeichen ist. Sara marschierte nach leichten Anfangsschwierigkeiten (1.Satz abgegeben) souverän durch ihre Gruppe.
Das in Anführungszeichen kleine Drama spielte sich in Luises Gruppe ab. Am Ende standen in der 4-er Gruppe 3 Mädchen mit je 2 Siegen zu Buche. Im letzten Einzel traf Luise auf die bis dahin ohne Satzverlust führende Spielerin – und gewann in 5 Sätzen! Wieder einmal ein taktisches Meisterstück. Leider entschieden die Sätze gegen Luise und sie wurde „nur“ Gruppendritte- echt schade. Die von ihr besiegte Gruppenerste errang am Ende die Bronzemedaille.
Nun standen erst einmal die Doppel an. Wie Beide dann im Doppel souverän ins Finale marschierten, war eine Augenweide. An der Seite von Sara spielte Luise im Doppel stark auf, was das unglückliche Ausscheiden im Einzel nochmals bitterer werden lies. Im Finale warteten dann die Kaderspielerinnen aus Sorgau, Emely Kaden und Debora Neuber, auf uns. Leider glaubten unsere Mädels nicht wirklich an die Sensation und gaben die ersten 2 Sätze etwas zu leicht ab. Erst im dritten Satz zeigten sie ihr wahres Leistungsvermögen und erspielten sich 2 Satzbälle. Ein klasse Finale und ein toller 2.Platz! Wir haben Silber 🥈gewonnen und nicht Gold verloren.
Motiviert durch den Doppelerfolg ging es für Sara im Einzel weiter. Als Lohn für den Gruppensieg wartete im Viertelfinale ein machbare Gegnerin und Sara lies nichts anbrennen. Im Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit Debora Neuber aus Sorgau. Ein sehr umkämpfter 1. Satz wurde zum Knackpunkt der Partie. Mit Kampfgeist holte sich Sara nach 7:10 Rückstand und 5 abgewehrten Satzbällen noch den 1.Satz mit 15:13!
Ab diesem Moment stieg Mut, Selbstvertrauen und der Glaube an den Sieg. Satz zwei wurde ein Länderspiel und auch im 3. Satz ließ Sara nichts mehr anbrennen! Eine wirklich starke Leistung hieß nach dem Doppel wieder Finale!
Da, welche Überraschung, trafen wir auf die mehrmalige Landesmeisterin Emily Kaden. Leider war der Respekt im 1. Satz zu groß und ging zu leicht weg. Ein guter 2.Satz brachte Mut und Glaube zurück. Eine nochmalige Steigerung im 3. brachte dann den Satzgewinn – ganz stark. Sara verlangte Emily im 4.Satz alles ab und verlor knapp. Eine Silbermedaille 🥈 die golden glänzt!!!
Es ist schon außergewöhnlich, mit 1 x wöchentlichem 1,5 h Training solche Ergebnisse zu erzielen.
Ein Dankeschön an Alle im Verein, die mit unseren Talenten trainieren. Ein besonderer Dank an Claudia, Sigi , Harald ,Christian und Mitchel – die fast jeden Montag mit in der Halle stehen. Th.Müller

MÄDELS – ein langer aber toller Tag.🏓🥈🥈

P.S.: Ein großer Dank gilt natürlich auch Thomas Müller, er macht das alles überragend!!!

Stefan am 30. Oktober 2017

(Schüler) 1.TTSV Schöneck gegen TTV Erlbach 1984    0:10

Ein kleiner Nachbericht zum Punktspiel in Schöneck. Wir traten am letzten Donnerstag mit einer reinen Mädchenmannschaft an.Unsere Sophie bestritt ihr erstes Punktspiel für unseren Verein.Trotz Nervosität zeigte sie ihr gestiegenes Leistungsvermögen u gewann alle 3 Spiele-super!Das sollte ihr Auftrieb u Antrieb fürs weitere Training geben.
Luise u Sara spulten ihr Pensum mit Routine ab ,ohne glänzen zu müssen. Th.Müller

Link zum Spielbericht…

Punkte: S. Rosinski 3,5 – L.Weller 3,5 – S.Pöhler 3

Stefan am 24. Oktober 2017

(Schüler) TTV Erlbach 1984 gegen Mühltroffer SV    10:0

Zum Kirwe-Abschluss stand das Nachhole Spiel gegen Mühltroff auf dem Plan.
Eine gewohnt sichere Leistung erzwang wieder ein „zu Null“-Glückwunsch.Wenige Sätze waren wirklich eng,so stand es am Ende nach Sätzen 33:1👍 Th.Müller

Link zum Spielbericht…

Punkte: S. Rosinski 3,5 – L.Weller 3 – P. Adler 3,5

Stefan am 24. Oktober 2017

(Schüler) TTV Erlbach 1984 gegen TSV Plauen    10:0

Die Schülermannschaft eröffnete das Kirwewochenende mit einem Heimspiel gegen Klingenthal.
Es gelang ein überraschend klarer Sieg , ohne jeglichen Satzverlust!Dabei enttäuschte der Gegner keineswegs.Gute Ballwechsel mit schön abgeschlossen Punktgewinnen gelangen den Klingenthaler Jungs immer wieder.Doch heute sollte es nicht sein ,selbst die knappen Sätze fielen alle an die Heimmannschaft.Die guten Trainingsleistungen der letzten Wochen wurden heute 1:1 in den Wettkampf übertragen .Förmlich greifbar war in der Halle das gestiegene Selbstvertrauen ,auch in engen Situationen sein Spiel zu spielen.Anspannung ja-starke Nervosität nein .Es gelang nicht alles , doch in entscheidenden Momenten immer ein Tick mehr.
Einzig das Doppel glänzte heute nicht durch übertriebene Bewegungsfreude ,doch bei einem souveränen 3:0 Sieg hat der Trainer „schlechte Karten „😜
Glückwunsch für eine Top Leistung ,weiter so! 🏓 Th.Müller

Link zum Spielbericht…

Punkte: A.Ludwig 3,0 – S. Rosinski 3,5 – P. Adler 3,5