TTC Klingenthal gegen TTV Erlbach 1984                         10:5

Keine 12 Stunden nach dem kraftraubenden Heimspiel gegen Heinsdorfergrund stand das nächste schwere Spiel an. Diesmal ging die Reise zum Derby nach Klingenthal. Das dieses Spiel kein Leckerbissen wird, wusste man schon vorher. Mit schweren Beinen und der unbeliebten Spielzeit im Rücken ging es in die Doppelspiele. Los ging es gleich mit einer klaren 0:3 Niederlage von Jacob/Krauß gegen Meinel/Moskwa. Durch die gewohnte Stärke von Czinkewitz/Otto im Doppel gegen Zumkeller/Bochnig konnte man ausgleichen. Im dritten Doppel gelang es den Hausherren den ersten wichtigen 5 Satzpunkt einzufahren, hier mussten sich St.Adler und Ersatzmann J.Stark gegen Riegg/Hennig geschlagen geben. Wie am Vorabend gegen Heinsdorfergrund erlebte M.Otto ein Déjàvu gegen den Klingenthaler Meinel. Erneut musste der Erlbacher in den entscheidenden wichtigen 5.Satz gehen, mit dem besseren Ausgang der Hausherren. Nach dem beide Teams sich geeinigt haben, die Spiele von Hennig vorzuziehen, gelang es dem TTV durch einen 3:0 Sieg von Krauß in Führung zugehen. Gleich im Anschluss gab es die Partie zwischen J.Stark und Hennig, hier hatte Ersatzspieler J.Stark alles sicher in eigener Hand, er dominierte die ersten 2.Sätze klar und gab dann den fast schon sicheren Sieg aus den Händen und verlor am Ende mit 2:3. Weiter ging im oberen Paarkreuz mit der Partie zwischen A.Czinkewitz und Zumkeller, hier gelang es dem TTV durch einen 3:0 Sieg zu punkten. Mit einem 3:1 Sieg konnte St.Adler gegen Bochnig einen weiteren Punkt für Erlbach beisteuern. Zum wiederholten Male war das Glück nicht auf Erlbacher Seite am heutigen Tag, so musste sich V.Jacob gegen Moskwa erneut in der Verlängerung geschlagen geben. Auch für J.Stark war am heutigen Tag gegen Riegg nichts zuholen, trotz sehr guter Leistung gab es eine knappe 2:3 Niederlage. Mit Rückstand ging es in die letzten 5 Einzelspiele. Nachdem A.Czinkewitz gegen Meinel mit 3:1 siegen konnte, waren die anderen Partien nicht nach dem Geschmack des Tabellenführers. Beflügelt von den Erfolgen spielten sich die Hausherren in großen Schritten zum verdienten Heimsieg. Durch weitere Punkte von Bochnig und Moskwa war die erste Saisonniederlage für den TTV perfekt. Man muss anerkennen, dass die erbrachte Leistung im heutigen Spiel nicht ausgereicht hat, gegen eine stark spielende Klingenthaler Mannschaft. Trotz dieser Niederlage kann man auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken und man hat sich die Herbstmeisterschaft verdient. Los geht es  im Januar wieder mit dem Klassiker gegen Röthenbach.

Punkte: Czinkewitz 2,5 – Otto 0,5 – Jacob 0 – St.Adler 1 – Krauß 1 – J.Stark 0

1 Kommentar on Erste Saisonniederlage im Derby gegen Klingenthal

  1. Moin Moin Männer, den Kopf nicht hängen lassen, trotzdem eine ganz tolle Saisong gespielt und verdient auf Platz eins. Mit ganz starken Spielen und einer geschlossenen Manschaftsleistung.Danke für die schönen und aufregenden Stunden in unserer Halle und auswärts,danke auch an die Fans und das Küchenpersonal.
    Die besten Grüße aus dem WM Studio. Gruß Oli