1. TTSV Schöneck gegen TTV Erlbach 1984 2      5:10

„In Schöneck haben sich schon viele Mannschaften schwer getan“, beschreibt der Erlbacher Spieler V. Jacob die Situation nach den ersten Spielen. Er hatte recht, denn auch für die Gäste sah es nicht gut aus. nur eines von drei Doppeln konnten sie gewinnen. Mit einem 2:1-Rückstand ging es in die Einzelspiele.

Sowohl Th. Grehl als auch V. Jacob kämpften und gaben alles. Das glücklichere Händchen hatte allerdings nur Jacob, er beendete den fünften Satz mit 16:18 zu seinen Gunsten. Die Spannung der Spiele und die knappe Rücklage ließ Erlbach zittern. Doch dann begann die erste kleine Siegesserie der Gäste: Bis zum Ende der ersten Einzelrunde konnten sie jedes Spiel gewinnen.

Der neue 6:3 Vorsprung half enorm, die zweite Runde anzugehen. Auch da konnte Erlbach in vier von sechs Spielen überzeugen: V. Jacob, V. Kraus, Th. Leistner und J. Stark waren hier erfolgreich. Insgesamt waren die Spiele allerdings deutlich enger, als das Ergebnis vermuten lässt: Insgesamt 14 Sätze gingen in die Verlängerung, davon fielen neun auf die Erlbacher Seite. Der Sieg war verdient, musste aber hart erarbeitet werden.

Link zum Spielbericht

Punkte: Th. Grehl 0 – V. Jacob 2 – V. Kraus 2 – J. Schmidt 1,5 – Th. Leistner 2,5 – J. Stark 2

Schreibe einen Kommentar

Spam-Prüfung * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.