Sep
16
Sa
TTV Erlbach 1984 – SV MT Wilkau-Haßlau 2 (2. Bezirksliga/West)
Sep 16 um 18:30 – 21:00

TTV Erlbach 1984 – SV MT Wilkau-Haßlau 2 (2. Bezirksliga/West)

Sep
17
So
SG Meerane 02 – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)
Sep 17 um 09:00 – 11:30

SG Meerane 02 – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)

Okt
28
Sa
SV 1861 Ortmannsdorf – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)
Okt 28 um 14:00 – 16:30

SV 1861 Ortmannsdorf – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)

Nov
4
Sa
TTV Erlbach 1984 – SV Remse (2. Bezirksliga/West)
Nov 4 um 18:30 – 21:00

TTV Erlbach 1984 – SV Remse (2. Bezirksliga/West)

Nov
11
Sa
TTV Erlbach 1984 – SC Syrau 1919 (2. Bezirksliga/West)
Nov 11 um 18:30 – 21:00

TTV Erlbach 1984 – SC Syrau 1919 (2. Bezirksliga/West)

Nov
18
Sa
TTV Erlbach 1984 – SV Stenn (2. Bezirksliga/West)
Nov 18 um 18:30 – 21:00

TTV Erlbach 1984 – SV Stenn (2. Bezirksliga/West)

Dez
2
Sa
TV Ellefeld – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)
Dez 2 um 17:00 – 19:30

TV Ellefeld – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)

Dez
9
Sa
TTV Erlbach 1984 – SpVgg. Heinsdorferg. (2. Bezirksliga/West)
Dez 9 um 18:30 – 21:00

TTV Erlbach 1984 – SpVgg. Heinsdorferg. (2. Bezirksliga/West)


 

Thomas L. am 13. August 2017

Erstes Freundschaftsspiel zwischen dem TTV Erlbach und dem ATS Kulmbach

Am vergangenen Freitag waren die Sportfreunde aus Kulmbach zu Gast in Erlbach. Die Oberfranken reisten mit acht Spielern und Spielerinnen an, sodass zwei 4er-Mannschaften gebildet werden konnten. Es war die erste Begegnung dieser Art zwischen den beiden Vereinen.

Die kleinen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden Vereinen machten die Begegnung besonders interessant. Besonders im Vogtland sind Frauen im Tischtennis leider sehr selten. Oft reicht es nicht für eine eigene Frauenmannschaft in einem Verein. Das ist in Oberfranken anders. Speziell in Kulmbach spielen, neben den Herren, gleich drei Damenmannschaften im Punktspielbetrieb. So waren die Erlbacher ‚Buam‘ besonders überrascht, als plötzlich fünf Damen und nur drei Herren die Halle betraten.

Nichts desto trotz bekam auch der TTV weibliche Unterstützung: Melanie Müller. Neben ihr traten Olaf Schramm, Thomas Grehl, Matthias Kießling, Christian Adler, René Schlegel, Matthias Stark und Thomas Leistner für Erlbach an. Die Spiele waren stets mehr als knapp. Jeder Spieler, ganz gleich, ob Gast oder Gastgeber, kämpfte um jeden Punkt. Diese Einstellung schlug sich schließlich in den Endergebnissen nieder: Beide Mannschaften trennten sich 8:6 für Erlbach. Doch damit war der Abend noch lange nicht vorbei. Gepackt von der Spielerlust wurden noch einmal die Doppelpaarungen getauscht, ebenso wurde der vierte, verbleibende Einzelspieler zu einem weiteren Spiel herausgefordert. Das Spielsystem glich also mehr einem ‚Jeder-gegen-Jeden‘.

Mit einem gemütlichen Beisammensitzen ließen die Tischtennisfreunde den Abend allmählich ausklingen. Dabei geht ein besonderer Dank an die Gäste, die mit einem Fass Kulmbacher Museumsbier die trockenen Kehlen wieder befeuchtete. Ebenso geht ein großer Dank an der Einkehrschwung Erlbach; das Team bereitete einen sehr leckeren Kesselgulasch, sodass niemand hungrig nach Hause gehen musste. Auch dem Brauhaus Erlbach soll gedankt werden, es stellte mit acht Flaschen Erlbacher Bier die Gastgeschenke zur Verfügung.

Die Begegnung zwischen dem TTV Erlbach und dem ATS Kulmbach hat allen sehr viel Freude bereitet. Die Spiele dienten nicht nur als Vorbereitung für die kommende Saison, es konnten ebenso neue Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen werden.

Freundschaftspiel mit dem ATS Kumlbach

Melanie am 10. August 2017

Am 09.08.2017 hieß es für unsere Nachwuchsabteilung des TTV, sich an einem Projekttag den 2. Klassen der Markneukirchner Grundschule bestmöglich zu präsentieren.

In Theorie und spielerischer Praxis wurde sich den Herausforderungen, die der kleine weiße Zelluloidball für die Kinder so mit sich bringt, erfolgreich genähert. Ob die ambitionierten Zweitklässler_innen auf Schweinchenjagd waren oder „Schlagball“ mit Luftballons über Banden spielten, jeder schien viel Freude zu haben. Für die Durchführung des Ganzen waren neben den Hauptinitiatoren Thomas Müller, Veit Jacob und Thomas Grehl vor allem zwei unserer Schüler-Vogtlandmeister der letzten Saison, Luise und Sara, eine große Hilfe.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten für diese gelungene Präsentation unseres Sports und an die Grundschule Markneukirchen für das Vertrauen in eine Kooperation!

Einige Bilder des Tages gibt es sicher bald unter folgendem Link:

http://www.grundschule-markneukirchen.de/

Mitchel am 1. August 2017

05.08. Lukas Stark

09.08. Leon Roth

14.08. Paul Adler

15.08. Anton Silling

23.08. Claudia Rosinski

24.08. Steve Kreuzer

27.08. Fabian Heber

Der Vorstand und alle Mitglieder des TTV gratulieren recht herzlich zum Geburtstag und wünschen viel Gesundheit, Glück und Erfolg.

Am Freitag lud der TTV Erlbach  5/ 6 die Sportfreunde aus Oelsnitz zum Freundschaftsspiel ein.
Diese kamen mit 8 Spitzenspielern angereist.
Wir spielten dann mit zwei 4er Teams.
Bei den Erlbachern feierten die Youngster A. Ludwig und S. Rosinski ihre Primäre.
Spannende Ballwechsel, variationsreiche Aufschläge prägten die Spiele.
Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein 6:8 für Oelsnitz sowie ein 8:6 für Erlbach.
Anschließend verzauberten uns die Oelsnitzer erneut,denn Chefkoch U. Unger kochte und servierte Köstlichkeiten vom Allerfeinsten.
Ein Gaumenschmaus der Extraklasse.
Ein Dank an alle Oelsnitzer für den schönen Abend.

R. Schlegel

Mitchel am 1. Juli 2017

01.07. Nils Zeidler

02.07. Anna Rosinski

02.07. Melanie Müller

13.07. Harald Bach

14.07. Benjamin Sandner

19.07. Philipp Müller

22.07. Vaclav Kraus

25.07. Richard Sandner

26.07. Luise Weller

28.07. Veit Jacob

Der Vorstand und alle Mitglieder des TTV gratulieren recht herzlich zum Geburtstag und wünschen viel Gesundheit, Glück und Erfolg.

Mitchel am 1. Juni 2017

13.06. Tobias Mayerhofer

Der Vorstand und alle Mitglieder des TTV gratulieren recht herzlich zum Geburtstag und wünschen viel Gesundheit, Glück und Erfolg.

Stefan am 15. Mai 2017

„Siegen oder fliegen“ so lautete das Motto für unsere 1.Mannschaft am vergangenen Sonntag bei der Relegation um den letzten verbleibenden Platz in der 2. Bezirksliga West. Der TTV Erlbach ging als Favorit ins Turnier und wurde dieser Rolle auch gerecht. Die „Außenseiter“ aus Heinsdorf und Vielau verlangten dem TTV aber alles ab.

TTV Erlbach 1984 gegen SpVgg. Heinsdorfergrund 02                   9:6

Im 1. Spiel standen sich der TTV Erlbach und Heinsdorfergrund gegenüber. Beide Teams konnten aus den „Vollen“ schöpfen und in Bestbesetzung antreten. Die Doppel verliefen nach Geschmack des TTV. Kvasnička / Krauß und Otto / Stark erspielten eine 2:1 Führung. Im oberen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Während L. Kvasnička in 5 spannenden Sätzen R. Schubert schlagen konnte, so musste sich St. Adler nach großem Kampf in 5 Sätzen M. Lenzner geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz gingen die Gäste aus Heinsdorf dann erstmals in Führung. M. Otto musste sich St. Englert in 5 knappen Sätzen geschlagen geben, H. Krauß verlor klar gegen R. Seedorf. Durch 2 Siegen (O. Schramm gegen N. Jordan / L. Stark gegen F. Schrapps) im hinteren Paarkreuz ging der TTV wieder in mit 5:4 in Führung. Auch der 2. Durchlauf war an Spannung nicht zu überbieten. Wiederum wurden „oben“ die Punkte geteilt. L. Kvasnička siegte im 5. Satz gegen M. Lenzner und St. Adler zog gehen R. Schubert den kürzeren. Da auch im mittleren Paarkreuz die Punkte geteilt wurden (M. Otto siegte in 3 Sätzen gegen R. Seedorf und H. Krauß verlor in 5 Sätzen gegen St. Englert) hatte unser hinteres Paarkreuz die Chance auf den ersten Sieg. Diese Chance wurde auch genutzt… O. Schramm in 5 Sätzen (gegen F. Schrapps) und L. Stark glatt in 3 Sätzen (gegen N. Jordan) tüteten den ersten Sieg für den TTV ein.

Punkte: L.Kvasnička 2,5 – St.Adler 0 – H.Krauß 0,5 – M.Otto 1,5 – O.Schramm 2 – L.Stark 2,5

Link zum Spielbericht…

SpVgg. Heinsdorfergrund 02 gegen SG Vielau 07 2                 8:8

Nach einer kurzen Pause startete dann Spiel 2, Heinsdorfergrund gegen Vielau. Nach teils engen und spannenden Spielen stand es am Ende 8:8. In diesem Duell tat sich vor allem der 14 jährige F. Schrapps hervor. Mit teils spektakulären Ballwechseln avancierte er zum Publikumsliebling.

Link zum Spielbericht…

TTV Erlbach 1984 gegen SG Vielau 07 2                   9:5

Mit der Gewissheit, dass dem TTV aus Erlbach ein Unentschieden im Spiel gegen Vielau zum Klassenerhalt reichen würde ging es zum letzten Duell des Tages. Wiederum konnte der TTV 2 Doppel für sich entscheiden. Kvasnička / Krauß und Schramm / Adler sicherten die ersten Punkte. Im oberen Paarkreuz dann die erste (böse) Überraschung für Erlbach. L. Kvasnička kam nicht zu seinem Spiel und musste seinem Gegner F. Bachmann den Vortritt lassen. Doch am Nachbartisch konnte St. Adler dann endlich seinen ersten Einzelsieg feiern. Da auch im mittleren und unteren Paarkreuz die Punkte jeweils geteilt wurden ging der TTV mit einer knappen 5:4 Führung in den 2. Durchlauf. Gleich im oberen Paarkreuz fiel dann eine kleine Vorentscheidung. Während L. Kvasnička klar gegen W. Golubski gewinnen konnte, zwang St. Adler in seiner unnachahmlichen Weise seinem Gegner F. Bachmann in 5 teils dramatischen Sätzen in die Knie. Den ersten „Matchball“ konnte Vielau in Person von A. Görler (3:2 gegen H. Krauß) noch abwehren. Doch nach einem klaren 3:0 über M. Rosenberger konnte O. Schramm den fehlenden Punkt zum Klassenerhalt einfahren. Den „Deckel drauf“ setzte dann M. Otto mit einem ebenso knappen 3:2 Sieg (nach 0:2 Rückstand) über T. Golubski.

Punkte: L.Kvasnička 1,5 – St.Adler 2,5 – H.Krauß 0,5 – M.Otto 2 – O.Schramm 1,5 – L.Stark 1

Link zum Spielbericht…

Am Ende ein großes Dankeschön an alle Fans die den TTV großartig unterstützt haben!!

 

Stefan am 10. Mai 2017

Am vergangenen Samstag fand anlässlich zum Saisonabschluss unser 2. ClickBall Turnier statt. Nach spannenden Vorrundenspielen wurden die Sieger in A und B Runde ermittelt.

Ergebnisse:

A-Endrunde:

1. André Czinkewitz
2. Matthias Adler
3. Stefan Adler / Thomas Leistner

B-Endrunde:

1. Alexander Ludwig
2. Christian Adler
3. Tony Weller / Florian Hoos

Am Abend fand dann am Vereinsheim der „gemütliche“ Saisonabschluss statt.

Clickball 2017

Mitchel am 1. Mai 2017

08.05. Mathias Otto

20.05.  Andreas Hellinger

Der Vorstand und alle Mitglieder des TTV gratulieren recht herzlich zum Geburtstag und wünschen viel Gesundheit, Glück und Erfolg.

Eine lange Saison beendeten wir als Sieger der Staffel 1.
Eine prima Leistung bei nur einer Niederlage beim späteren Tabellenzweiten Post SV Plauen. Nach dieser sehr guten Saison ging es also am 22.04.2017 zur Endrunde der Vogtlandmeisterschaft nach Heinsdorfergrund.

Wer nun einen kurzen Bericht erwartet, den muss ich enttäuschen. Der Wahnsinn hat nämlich einen Namen: Tischtennis!

+++ Vorrunde +++

Als Staffelsieger hatten wir den kleinen Vorteil zuerst gegen den 2. der anderen Schülerstaffel zu spielen, den SV Fortuna Schönbrunn.
Die Jungs entpuppten sich als ebenbürtige Gegner, doch heute waren wir einfach nervenstärker! Nach ausgeglichenem Beginn drehten wir die Partie recht sicher zu unseren Gunsten. Am Ende stand ein 8:4 Sieg mit 26:20 Sätzen zu Buche. Bemerkenswert ist an dieser Stelle, dass alle 3 Fünfsatzspiele im Entscheidungssatz recht deutlich an uns gingen.

+++ FINALE +++

Im Finale trafen wir auf unseren altbekannten Gegner vom Post SV Plauen, welche sich mit 8:6 gegen die Mannschaft der SpVgg Grün Weiß Röthenbach durchsetzten.
Plauen trat am heutigen Tag in Bestbesetzung an, doch die „Pokerei“ bei unserer Doppelaufstellung ging auf. Wunschgemäß ging es mit 1:1 in die ersten Einzel und dieser ausgeglichene Stand blieb über zwei Einzelrunden bestehen. Vor der letzten Runde stand es insgesamt 5:5 und wir führten mit 19:18 Sätzen. Normal geht die letzte Einzelrunde mit 2:2 Spielen aus und es kam auf jeden gewonnen wie verlorenen Satz gleichermaßen an, doch dazu später mehr.
Alle spielten hochkonzentriert und unsere „Kapitänin“ ging selbstbewusst voran.
Dann kam der erste Höhepunkt im Spiel der beiden Einser. Sara spielte zwei nahezu perfekte Sätze und ließ Elias Baumann keine Chance. Im 3. Satz wehrte er sich nochmals nach Kräften und konnte auf 1:2 verkürzen. Sara knüpfte in Satz 4 an die Leistungen der ersten beiden Sätze an und führte immer recht sicher bis zum 10:7. Eine kurze Talsohle nutzte Elias zum 10:10 Ausgleich, doch dann gab Sara nochmal Vollgas und gewann 12:10 im 4 Satz. Ein Topeinzel von beiden Spielern und der längst überfällige erste Sieg gegen Elias – ausgerechnet bei der Endrunde!
Durch diesen Sieg ging nochmal ein spürbarer Ruck durch die gesamte Mannschaft. Paul kämpfte wie ein Löwe und holte den immens wichtigen 5. Punkt mit superengen 15:13/14:12/9:11 und 14:12 – Sätzen.
Alex steigerte sich von Spiel zu Spiel, nur deshalb konnte er dem starken oberen Paarkreuz der Plauener jeweils einen Satz stibitzen, welche in der Satzstatistik sehr für uns zum Tragen kamen.
Also war der Stand insgesamt wie gesagt 5:5.
Nun stand die letzte entscheidende Runde der Einzel an und Gold schien greifbar. An Sara war heute weiterhin kein Vorbeikommen, ein sicheres 3:0. Nun hing vieles an Alex‘ Einzel: Mutig und nervenstark, doch vor allem ohne Satzverlust war uns die Goldmedaille nach seinem 3:0 Erfolg nicht mehr zu nehmen. Paul gab im letzten Spiel kämpferisch natürlich dennoch alles, musste sich aber in engen Sätzen geschlagen geben. Wäre die Trainerstrategie also an dieser Stelle voll aufgegangen, gewinnen wir das Finale mit 7:7 aufgrund des einen besseren Satzes – doch an dieser Stelle hatten wir unsere Rechnung ohne Luise gemacht und durften einen weiteren Höhepunkt des Tages beobachten. Im Spiel gegen die Plauner Nr. 1 hatte sie nichts zu verlieren, spielte sich im 1. Satz ruhig ein und zeigte danach, dass man sie keineswegs als „Außenseiter“ in diesem Duell hätte ansehen sollen. Es war ein Spiel ohne Nerven und eine taktische Meisterleistung! In den folgenden 4 Sätzen führt Luise in jedem Satz hoch, Elias einzig verbliebenes Rezept waren die guten Aufschläge, dank derer er sich in einen spannenden 5. Satz rettete. Doch Luise ließ nicht nach und gewann den Entscheidungssatz hochverdient mit 13:11!
Ein Wahnsinn! Sie lag im 5.Satz nicht ein einziges Mal nur einen Punkt in Rückstand!
Und das bedeutete – ohne viel Rechnerei, Bangen oder Hoffen – einen 8:5 Sieg, Gold, den Titel VOGTLANDMEISTER!

Alles in allem ein wirklich toller Erfolg der gesamten Mannschaft – von Nr. 1 bis Nr. 5! Die zusätzlichen Trainingseinheiten haben sich ausgezahlt. Unter anderem deshalb hier ein großes Danke den Spielern der 1. Mannschaft für die gemeinsame Trainingszeit. Danke an die weiteren Nachwuchsförderer Harald, Christian und Mitchel, sowie Sigi und Claudia und auch ein Danke an Melli (meinen Co-Trainer und Teampsychologen😉).
Erfolg hat, im wahrsten Sinne des Wortes, viele Väter! Doch an dieser Stelle lohnt uns die Freude über Urkunde, Medaillen und Pokal der Schülermannschaft, lohnt uns diese ansteckende Freude strahlender Gesichter.
Doch zuletzt auch noch ein Dankeschön an alle Eltern, Geschwister, Omas und Opas, die an diesem Tag (oder an anderen Tagen zu anderen Orten) den weiten Weg auf sich nehmen, um die Schülermannschaft zu unterstützen – das hilft enorm!

Der Trainer hatte an euch geglaubt und sich früh morgens extra nicht rasiert, denn wer rasiert, verliert! Doch vor allem war es eure Top Teamleistung, in welche jeder seine Stärken einbrachte.
Die beste Schüler-Tischtennismannschaft der Saison 2016/2017 im Vogtland kommt vom TTV Erlbach 1984 mit Sara Rosinski, Alexander Ludwig, Luise Weller, Paul Adler und Tony Weller.
Ihr seid wirklich ein Team.

2017 Schüler Meisterschaft Finale Siegerehrung