Feb
23
Fr
TTV Erlbach 1984 4 – SC Syrau 1919 3 (B-Pokal)
Feb 23 um 19:00 – 21:30

TTV Erlbach 1984 4 – SC Syrau 1919 3 (B-Pokal)

TTV Erlbach 1984 6 – TTV 1979 Tirpersdorf 3 (3. Kreisliga ET Süd)
Feb 23 um 19:30 – 22:00

TTV Erlbach 1984 6 – TTV 1979 Tirpersdorf 3 (3. Kreisliga ET Süd)

Feb
24
Sa
TTV Erlbach 1984 2 – SV Fort. Schönbrunn (Vogtlandklasse)
Feb 24 um 14:00 – 16:30

TTV Erlbach 1984 2 – SV Fort. Schönbrunn (Vogtlandklasse)

SV Remse – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)
Feb 24 um 18:00 – 20:30

SV Remse – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)

Feb
27
Di
TSV Plauen 1990 2 – TTV Erlbach 1984 3 (1. Kreisliga ET)
Feb 27 um 19:00 – 21:30

TSV Plauen 1990 2 – TTV Erlbach 1984 3 (1. Kreisliga ET)

Mrz
1
Do
SV Coschütz 2 – TTV Erlbach 1984 4 (3. Kreisliga ET Nord)
Mrz 1 um 19:30 – 22:00

SV Coschütz 2 – TTV Erlbach 1984 4 (3. Kreisliga ET Nord)

Mrz
2
Fr
TTV Erlbach 1984 4 – Elsterberger BC 3 (3. Kreisliga ET Nord)
Mrz 2 um 19:00 – 21:30

TTV Erlbach 1984 4 – Elsterberger BC 3 (3. Kreisliga ET Nord)

TTV Erlbach 1984 5 – TSV Oelsnitz 4 (3. Kreisliga ET Süd)
Mrz 2 um 19:30 – 22:00

TTV Erlbach 1984 5 – TSV Oelsnitz 4 (3. Kreisliga ET Süd)


 

Stefan am 17. Februar 2018

TTV Erlbach 1984 6 gegen SG Neundorf 2              10:4

Am traditionellen Heimspieltag Freitag traten wir gegen die SG Neundorf 2 zum Heimspiel an und wollten nach dem Unentschieden in der Vorrunde in Neundorf mit folgender Besetzung siegen. M. Adler, U. Rosenzweig, R. Sandner und F. Hoos traten für den TTV Erlbach an. Unsere erfahrenen Gegner waren V. Hallbauer, R. Witz, P. Berger und M. Filke.

Unsere Doppelaufstellung, bei der R. Sandner und U. Rosenzweig das erste Team und M. Adler mit F. Hoos das zweite Team bildeten, war erneut erfolgreich und so konnten wir beide Spiel mit 3:0 Sätzen gewinnen. Damit stand es 2:0 für uns und wir konnten die Einzel selbstbewusst angehen.

 Dies zeigte M. Adler auch, der R. Witz in 5 Sätzen bezwingen konnte. U. Rosenzweig verlor in der gleichen Satzzahl gegen die Nummer 1 der Gäste. R. Sandner und F. Hoos hatten keine Mühen mit ihren Gegnern in dieser Runde und gewannen jeweils 3:0. Somit hatten wir uns schon einen schönen Vorsprung erspielt zum 5:1.

In der zweiten Einzelrunde spielte M. Adler erneut 5 umkämpfte Sätze mit dem wiederum besseren Ende für ihn zum 6:1. U. Rosenzweig und F. Hoos konnten ihren jeweiligen Gegnern mit 3:0 Sätzen bezwingen und die Führung zum 8:1 ausbauen. Damit war der Sieg gesichert und die Niederlage unseres jungen R. Sandner gegen seinen erfahrenen links händischen Kontrahenten fiel nicht mehr so ins Gewicht.

In der abschließenden Runde spielte M. Adler erneut 5 Sätze, allerdings unterlag er diesmal seinem Gegner und ein bisschen auch seiner Konzentration. Die anderen Erlbacher Spieler konnten hier jeweils Siege mit 3:0 Sätzen einfahren und somit stand unser Heimsieg mit einem deutlichen 10:4 fest.

(Bericht U. Rosenzweig)

Link zum Spielbericht…

Punkte: M. Adler 2,5 – U. Rosenzweig 2,5 – R. Sandner 2,5 – F. Hoos 2,5

Stefan am 12. Februar 2018

TTV Erlbach 1984 gegen TV Ellefeld               3:12

Am vergangenen Samstag empfing der TTV Erlbach 1 den Tabellendritten vom TV Ellefeld. Die Gäste mit berechtigten Hoffnungen auf den Aufstieg, der Gastgeber mitten im Abstiegskampf. Beide Teams mussten mit Ersatz spielen. Auf Erlbacher Seite fehlte immer noch krankheitsbedingt M. Otto, Ellefeld musste auf M. Schmidt verzichten. Für den TTV kam Jochen Schmidt zu seinem Debüt in der 1. Mannschaft.

Die Doppel gingen mit 2:1 an Ellefeld. Lediglich St. Adler / L. Kvasnička siegten für Erlbach. Eine gewisse Spannung lag in der Luft als Stefan Adler auch noch die Nummer 1 aus Ellefeld (A. Tihi) schlagen konnte. Am Nachbartisch unterlag L. Kvasnička knapp in 5 Sätzen gegen D. Tihi. Da auch in den darauffolgenden Partien nichts für den TTV zu holen war, stand es zur Halbzeit bereits 1:7. Auch im zweiten Durchlauf marschierte Ellefeld weiter. Lediglich L. Kvasnička konnte gegen die Ellefelder Nummer 1 (A. Tihi) gewinnen. Am Ende ein, auch in der Höhe verdienter Sieg für den TV Ellefeld.

Am Samstag 24.02.2018 um 18:00 Uhr steht dann das nächste Auswärtsspiel beim SV Remse auf dem Spielplan.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 1,5 – St. Adler 1,5 – L. Stark 0 – Th. Müller 0 – Th. Grehl 0 – J. Schmidt 0

Thomas L. am 11. Februar 2018

SV Muldenhammer 3 gegen TTV Erlbach 1984 2      4:11

Am vergangenen Samstag bestritt die zweite Herrenmannschaft des TTV Erlbach ihr letztes Auswärtsspiel der Saison gegen den SV Muldenhammer 3. Die Gäste mussten leicht geschwächt antreten: Für H. Krauß spielte Th. Leistner.

Bereits nach den Doppeln zeigte sich eine Tendenz des weiteren Spielverlaufs: Zwei der drei Doppel konnten die Gäste gewinnen. Nur die Paarung St. Müller/J. Stark musste gegen N. Brunner/U. Luderer Federn lassen.

In den zwölf darauffolgenden Einzelspielen konnte Muldenhammer nur drei davon für sich entscheiden: N. Brunner siegte über O. Schramm und St. Müller und D. Fickert gewann gegen Th. Leistner.

Erlbach zeigte in diesem Spiel erneut eine klare Linie und damit den Willen, den ersten Tabellenplatz bis zum Ende der Saison zu verteidigen.

Link zum Spielbericht…

Punkte: St. Müller 1 – O. Schramm 1,5 – V. Kraus 2,5 – V. Jacob 2,5 – J. Stark 2 – Th. Leistner 1,5

Thomas L. am 11. Februar 2018

TTV Erlbach 3 gegen Mühltroffer SV      4:10

Am vergangenen Donnerstag bestritt die dritte Herrenmannschaft des TTV Erlbach ein Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Mühltroff. Während die Gäste in Bestbesetzung antraten, musste Erlbach auf F. Heber verzichten. Für ihn sprang O. Bergner ein.

Trotz des deutlichen Unterschieds in der Tabelle, stand es nach den Doppeln 1:1. Die Paarung Th. Leistner/M. Körner besiegte deutlich J. Kessel/P. Schliwa

Das erste Einzelspiel des Abends konnte Th. Leistner für sich entscheiden. Er siegte knapp über M. Ring. Danach gewann Mühltroff sechs Spiele in Folge und holte sich damit bereits den siebten Punkt. Zwei weitere Punkte für Erlbach sicherten sich O. Bergner und M. Körner, sie besiegten beide P. Schliwa.

Link zum Spielbericht…

Punkte: Th. Leistner 1,5 – M. Körner 1,5 – M. Steiniger 0 – O. Bergner 1

Stefan am 6. Februar 2018

TTV Erlbach 1984 5 gegen TSVOelsnitz 3              6:8

Am vergangenen Freitag gastierte der TSV Oelsnitz 3 in Erlbach. Gegen stark aufgestellte Oelsnitzer setzte es für unsere 5. Mannschaft eine knappe 8:6 Niederlage. Die Doppel verliefen ausgeglichen, wobei die Niederlage von Ch. Adler / H. Bach am Ende das Zünglein an der Waage war. In den Einzeln konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, sodass am Ende das Spiel Ch. Adler gegen B. Daßler-Fröber die Entscheidung für Oelsnitz brachte.

Link zum Spielbericht…

Punkte: R. Schlegel 1,5 – H. Bach 1 – M. Adler 2,5 – Ch. Adler 1

 

Post SV Plauen 5 gegen TTV Erlbach 1984 5              7:7

Am darauffolgenden Montag musste der TTV5 dann die schwere Auswärtshürde Post Plauen 5 nehmen. Die Post wartete mit einem starken Aufgebot. Da Erlbach 5 mit 3 Ersatzspielern antreten musste, war die Erwartungshaltung entsprechend gering. Die Doppel waren wieder sehr ausgeglichen. M. Adler / R. Schlegel brachten ihr Spiel sicher mit 3:0 über die Bühne. Am Nachbartisch unterlagen U. Rosenzweig / Ch. Adler denkbar knapp in 5 Sätzen. Ähnlich wie die Doppel verliefen die Einzel. Viele knappe Spiele über 5 Sätze. Die Führung wechselte mehrmals. Am Ende lag die Entscheidung wieder bei Ch. Adler. Diesmal behielt er die Nerven und siegte, wenn auch knapp mit 3:2. (Berichte M. Adler)

Link zum Spielbericht…

Punkte: R. Schlegel 2,5 – M. Adler 2,5 – U. Rosenzweig 1 – Ch. Adler 1

Mitchel am 1. Februar 2018

12.02.  Mandy Tietjen

13.02. Katrin Leistner

Der Vorstand und alle Mitglieder des TTV gratulieren recht herzlich zum Geburtstag und wünschen viel Gesundheit, Glück und Erfolg.

Stefan am 31. Januar 2018

TSV Plauen 1990 3 gegen TTV Erlbach 1984 6              11:3

Am ungewohnten Dienstag traten wir in Plauen zu unserem Spiel gegen den Tabellenzweiten mit folgender Besetzung an: M. Adler (wie schon letzten Freitag, auch wenn er da „Stark“ gespielt hat😉), U. Rosenzweig, F. Hoos und M. Teschauer. Ziel konnte nur sein, uns so gut wie möglich gegen eine hohe Niederlage zu wehren. Das begann auch nicht schlecht, den in beiden Doppeln hatten wir Siegchancen. So spielten F. Hoos zusammen mit M. Teschauer 3 knappe Sätze (9:11; 12:14; 9:11), verloren aber am Ende doch mit 0:3 Sätzen, während M. Adler und U. Rosenzweig ihr Doppel siegreich mit 3:0 Sätzen gestalten konnten. Damit hatten wir immerhin schon die 0 vermieden.

In der ersten Einzelrunde gelang es nur F. Hoos, sein Spiel zu gewinnen, während alle anderen deutlich an den Gastgeber gingen zum Zwischenstand von 4:2.

Leider ging es in den nächsten Einzeln so schlecht für uns weiter. Alle 4 Einzel gingen wieder an die Plauener, so dass der Sieg der Gastgeber beim Stand von 8:2 schon besiegelt war. Allerdings zeigten wir Kampfgeist, denn in der letzten Runde verlor M. Adler nur denkbar knapp in 5 Sätzen (11:6; 5:11;11:7;11:9; 10:12) und U. Rosenzweig konnte in 3 Sätzen gewinnen.

Damit war der insgesamt durchaus verdiente Endstand hergestellt zum 11:3 für den TSV Plauen 3.

Wir behalten allerdings die Netz- und Kantentreffer der Plauener in Erinnerung, denn diese waren sehr häufig der Grund für Punkte und hoffen, bei unserem nächsten Aufeinandertreffen auch mal ähnliches Glück zu haben. (Bericht U. Rosenzweig)

Link zum Spielbericht…

Punkte: M. Adler 0,5 – U. Rosenzweig 1,5 – F. Hoos 1 – T. Teschauer 0

Stefan am 28. Januar 2018

SV Muldental Wilkau-Haßlau 2 gegen TTV Erlbach 1984               10:5

Am vergangenen Samstag trat unsere 1. Mannschaft beim Tabellennachbarn vom SV Muldental Wilkau-Haßlau 2 an. Beide Teams trennte in der Tabelle ein Punkt. Aus Erlbacher Sicht sollte der Auswärtsfluch in Wilkau endlich beendet werden. Noch nie kehrte man mit einem Sieg ins Vogtland zurück. Leider musste Erlbach kurzfristig krankheitsbedingt auf M. Otto verzichten. Der Gastgeber wartete mit voller „Kapelle“.

Was wäre gewesen wenn… unser 2-er Doppel nach großem Kampf triumphiert hätte? Dann wäre Erlbach mit einer 3:0 Führung in die Einzel gegangen. Leider war dem nicht so. Wilkau bog den Rückstand schnell in einem komfortablen Vorsprung um. Lediglich Th. Grehl, L. Kvasnička und Ersatzmann H. Krauß konnten für den TTV punkten.

Am Samstag 10.02.2018 kommt mit dem TV Ellefeld der nächste „schwere Brocken“ nach Erlbach.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 1,5 – St. Adler 0,5 – L. Stark 0 – Th. Müller 0,5 – Th. Grehl 1,5 – H. Krauß 1

Stefan am 28. Januar 2018

TTV Erlbach 1984 6 gegen SG Straßberg 3              12:2

Am letzten Freitag hatten wir die SG Straßberg 3 zu Gast. Diese liegt in unserer Liga abgeschlagen auf dem letzten Platz, sodass alles andere als ein Sieg eine Enttäuschung gewesen wäre. Zusätzlich hatten wir mit M. Adler mit seiner Saisonpremiere für uns eine Verstärkung zur Verfügung, nachdem T. Roth mittlerweile in die 4. Mannschaft aufgestiegen ist.

Wir begannen gleich mit 2 Siegen in den Doppeln, wo beide Paarungen nur jeweils einen Satz abgeben mussten. Es spielten M. Stark zusammen mit F. Hoos und das zweite Doppel bildeten U. Rosenzweig und R. Sandner.

In der ersten Runde der Einzel konnten alle Erlbacher Siege erspielen, wobei diese teilweise durchaus hart umkämpft waren. M. Adler und u. Rosenzweig brauchten jeweils 5 Sätze zum Sieg, während R. Sandner und F. Hoos ihre Siege deutlicher gestalten konnten. Somit führte Erlbach 6:0.

In der nächsten Runde ging es fast so weiter, nur M. Adler fand gegen die Erfahrung des Straßbergers Franzky nicht die richtigen Mittel und musste sich geschlagen geben. Nach dieser Runde stand es 9:1, der Sieg war also erreicht.

In der Abschluss Runde war es wiederum der Straßberger Franzky, der unserer Mannschaft Paroli bieten konnte und gegen unseren jungen R. Sandner erneut seine Erfahrung in einen Sieg einbringen konnte, während seine Mannschaftskollegen gegen unsere Spieler unterlagen.

Damit hatten wir ein deutliches 12:2 erspielt und unseren Siegwunsch umgesetzt. Schon nächsten Dienstag wird es für die 6. Vertretung des TTV sicher schwerer, denn dann müssen wir beim TSV Plauen antreten.  (Bericht U. Rosenzweig)

Link zum Spielbericht…

Punkte: M. Adler 2,5 – U. Rosenzweig 3,5 – R. Sandner 2,5 – F. Hoos 3,5

Stefan am 28. Januar 2018

(Schüler) TTV 1979 Tirpersdorf gegen TTV Erlbach 1984         0:10

Am ungewöhnlichen Spieltag zum Freitag Abend waren wir in Mühltroff zu Gast.

Mit Sara, Alexander und Paul spielten wir auch dort sicher und souverän.
In den Einzeln gab es kaum enge Sätze zu bewältigen, aber trotzdem schöne Ballwechsel zu beklatschen. Bei engeren Spielständen hatten wir meistens noch ein „As“ im Ärmel- einen anderen Aufschlag oder eine taktische Variante um Situationen zu lösen.
Im sicheren Gefühl der Überlegenheit war das Problem die Konzentration hoch zu halten.
Dies zeigte sich vor allem im Doppel. Nach 11:5 im Ersten, konnte der Zweite noch 11:9 gerettet werden-der Dritte ging unnötig 7:11 weg. Nach einer klaren „Ansage“ in der Satzpause war der Lapsus vertrieben -11:5 !
Im Gefühl der Überlegenheit die Konzentration zu behalten, dabei sein Spiel zu spielen, taktisch clever, technisch sauber, konzentriert die richtigen Entscheidungen zu treffen und dabei nicht zu überdrehen wird die größte Herausforderung für den Rest der Saison!!!
Nach nur etwas mehr als einer Stunde Spielzeit stand ein 10:0 bei 30:1 Sätzen.
Eine starke Leistung aller mit leichten „Auf‘s“ und „Ab‘s“ (Bericht Th. Müller)

Link zum Spielbericht…

Punkte: S. Rosinski 3,5 – A. Ludwig 3,5 – P. Adler 3