Flo am 20. August 2021

Dez
9
Do
TTV Erlbach 1984 3 – SG Jößnitz 2 (2. Kreisliga ET)
Dez 9 um 19:00 – 21:30
TTV Erlbach 1984 3 – SG Jößnitz 2 (2. Kreisliga ET)
Dez
11
Sa
SV Rot-Weiß Treuen 2 – TTV Erlbach 1984 2 (Vogtlandliga)
Dez 11 um 16:00 – 18:30

SV Rot-Weiß Treuen 2 – TTV Erlbach 1984 2 (Vogtlandliga)

TTV Erlbach 1984 – SC Syrau 1919 (2. Bezirksliga, Gruppe West)
Dez 11 um 18:30 – 21:00

TTV Erlbach 1984 – SC Syrau 1919 (2. Bezirksliga, Gruppe West)

Dez
31
Fr
TTV Erlbach 1984 4 – TTV 1979 Tirpersdorf 4 (3. Kreisliga ET Süd)
Dez 31 um 00:00 – 02:30

TTV Erlbach 1984 4 – TTV 1979 Tirpersdorf 4 (3. Kreisliga ET Süd)

Jan
6
Do
TTV Erlbach 1984 3 – SC Syrau 1919 3 (2. Kreisliga ET)
Jan 6 um 19:00 – 21:30

TTV Erlbach 1984 3 – SC Syrau 1919 3 (2. Kreisliga ET)

Jan
8
Sa
SpVgg. Heinsdorferg. – TTV Erlbach 1984 (Jungen 15)
Jan 8 um 09:30 – 12:00

SpVgg. Heinsdorferg. – TTV Erlbach 1984 (Jungen 15)

SG Jößnitz – TTV Erlbach 1984 2 (Vogtlandliga)
Jan 8 um 16:30 – 19:00

SG Jößnitz – TTV Erlbach 1984 2 (Vogtlandliga)

TTV Erlbach 1984 – ESV Lok Zwickau 2 (2. Bezirksliga, Gruppe West)
Jan 8 um 18:30 – 21:00

TTV Erlbach 1984 – ESV Lok Zwickau 2 (2. Bezirksliga, Gruppe West)


 

Stefan am 14. November 2021

TTV Erlbach 1984 gegen SG Vielau 07 2        7:9

Am vergangenen Samstag empfing unsere 1. Mannschaften die Sportfreunde von der SG Vielau 2. Aufgrund der aktuellen Corona Lage fand das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Beide Teams hatten mit personellen Problemen zu kämpfen. Die Gäste aus Vielau mussten 2 Stammspieler ersetzten, der TTV Erlbach zum wiederholten Male 3 Stammspieler.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag für den TTV Erlbach. 3 Doppel – 3 Siege – 3:0 TTV. Da in der 1. Einzelrunde die Punkte in jedem Paarkreuz geteilt wurden, stand es zur Halbzeit 6:3 für den TTV. Für den TTV punkteten St. Adler, V. Jacob und Thomas Leistner. Nachdem St. Adler auch sein 2. Einzel gewinnen konnte stand es 7:3 und alle Spieler hofften auf den ersten Punktgewinn der Saison. Doch es kam leider komplett anders. Alle folgenden Spiele, inkl. Entscheidungsdoppel, gewannen die Gäste aus Vielau. Somit stand es am Ende 9:7 für Vielau und der TTV Erlbach muss weiterhin auf Zählbares warten. Durch die Niederlage behält der TTV die rote Laterne der 2. Bezirksliga West.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 19.11. um 14:00 Uhr bei SV Remse statt.

Link zum Spielbericht…

Punkte: St. Adler 2,5 – M. Otto 0,5 – V. Jacob 1,5 – Th. Grehl 0,5 – Th. Leistner 1,5 – J. Stark 0,5

Stefan am 7. November 2021

SpVgg. Heinsdorfergrund 02 gegen TTV Erlbach 1984        10:5

Zum nächsten „Vogtland-Derby“ musste die 1. Mannschaft des TTV Erlbach nach Heinsdorf fahren. In den vergangenen Jahren immer Spiele auf Augenhöhe. Doch dieses Jahr sind die Vorzeichen leider Andere. Wie in den letzten Wochen musste auch diesmal auf die Hälfte der Mannschaft verzichtet werden. Wenigstens stand Mannschaftsleiter St. Adler wieder zur Verfügung.
Die Doppel liefen recht einseitig zu Gunsten der Gastgeber. Hier konnte Heinsdorf die Weichen bereits auf Sieg stellen. In den Einzelpartien konnten die Männer vom TTV dann besser mithalten und gewannen 5 Spiele. Thomas Leistner mit 2 Siegen wusste am besten zu überzeugen. Aber auch Sebastian Hennig konnte wieder ein Spiel gewinnen und gewöhnt sich immer mehr ans Niveau der 2. Bezirksliga.

Im Normalfall findet das nächste Spiel am 13.11. um 18:30 Uhr in Erlbach statt. Gegner ist der SG Vielau 07 2.

Link zum Spielbericht…

Punkte: St. Adler 1 – M. Otto 1 – V. Jacob 0 – Th. Grehl 0 – Th. Leistner 2 – S. Hennig 1

Thomas L. am 7. November 2021

TTV Erlbach 1984 2 gegen SV GW Röthenbach 2        4:11

Am Samstag traten die Sportfreunde aus Röthenbach in Erlbach an. Die Gastgeber setzten auf jugendliche Stärke und stellten S. Hennig, A. Ludwig und P. Adler auf.

Nach den Doppeln führte Erlbach mit 2:1 Punkten. Die Paarungen Th. Grehl/S. Hennig und Th. Leistner/J. Schmidt konnten ihre Partien für sich entscheiden.

In den Einzelspielen konnten die Erlbacher nicht an ihre Leistungen aus den Doppeln anknüpfen. Pro Durchgang gewannen sie jeweils nur ein Einzel: Th. Grehl konnte sich zu Beginn gegen L. Müller durchsetzen, Th. Leistner besiegte sie anschließend in der zweiten Einzelrunde.

Link zum Spielbericht…

Punkte: Th. Grehl 1,5 – Th. Leistner 1,5 – J. Schmidt 0,5 – S. Hennig 0,5 – A. Ludwig 0 – P. Adler 0

Stefan am 1. November 2021

TTV Erlbach 1984 gegen SV Muldenhammer        0:15

Am Samstag begrüßte die 1. Mannschaft des TTV Erlbach den SV Muldenhammer zum Vogtlandderby. In den letzten Aufeinandertreffen gab es für den TTV nie etwas Zählbares.

Das sich das auch in der aktuellen Runde nicht ändern würde war schon vor Spielbeginn klar. Der TTV musste, mal wieder, 4 Spieler ersetzten. Neben den Langzeitverletzten Lukáš Kvasnička, Luděk Sankot und Lukas Stark fiel kurzfristig auch noch Mannschaftsleiter Stefan Adler aus. Die Gäste aus Muldenhammer kamen mit einem Ersatz.

Die Geschichte des Spieles ist schnell erzählt. Nach und nach schraubten die Gäste ihr Punktekonto nach oben. Am Ende stand ein verdientes 15:0 an der Anzeigetafel.

Alle eingesetzten Spieler gaben alles, waren aber gegen die höherklassigen Gäste meist auf verlorenem Posten. Eine Absage seitens des TTV stand aber trotzdem nicht zur Debatte.

Link zum Spielbericht…

Punkte: M. Otto 0 – V. Jacob 0 – Th. Grehl 0 – Th. Leistner 0 – J. Stark 0 – S. Hennig 0

Stefan am 18. Oktober 2021

Thomas L. am 17. Oktober 2021

SV Muldenhammer 2 gegen TTV Erlbach 1984 2 9:6

Am Sonntag trat die zweite Mannschaft des TTV Erlbach bei den Sportfreunden in Hammerbrücke an. Die Mannschaft wollte die Vereinsjugend auch mit diesem Spiel wieder fördern und trat daher mit S. Hennig, A. Ludwig und P. Adler an.

Nach den Doppeln führte der TTV Erlbach etwas überraschend mit 2:1. Die Paarungen Grehl/Hennig und Leistner/Schmidt konnten sich gegen ihre Gegner durchsetzen. In der ersten Einzelrunde konnten sich nur Th. Leistner und J. Schmidt durchsetzen. Sie gewannen gegen N. Brunner und M. Weiß. Die zweite Einzelrunde begann vielversprechend für den TTV Erlbach: Th. Grehl und Th. Leistner gewannen ihre beiden Spiele gegen N. Brunner und M. Seidel und erspielten damit eine 6:5-Führung für den TTV. Die letzten vier Spiele gingen allerdings an den Gastgeber, der mit 9:6 gewann.

Link zum Spielbericht

Punkte: Th. Grehl 1,5 – Th. Leistner 2,5 – J. Schmidt 1,5 – S. Hennig 0,5 – A. Ludwig 0 – P. Adler 0

Stefan am 13. Oktober 2021

Bei den Bezirksmeisterschaften im Nachwuchs rundete Sebastian Hennig sein perfektes Wochenende ab.

Nachdem er am letzten Samstag seine ersten Punkte im Männerbereich in der 2. Bezirksliga West gesammelt hat, gab es am Tag darauf Edelmetall bei den Bezirksmeisterschaften U15.

Im Doppel holte er mit seinem Partner Lenny Schubert die Goldmedaille und im Einzel die Bronzemedaille.

Stefan am 10. Oktober 2021

TTV Erlbach 1984 gegen SV Rot-Weiß Treuen        4:11

Nach 364 Tagen ohne Heimspiel war es mal wieder soweit. Gegner damals (10.10.2020) wie heute die Sportfreunde vom SV Rot Weiß Treuen. Die letzte Begegnung lief noch auf Augenhöhe ab. Damals trennten sich beide Mannschaften mit 8:8. Damals traten beide Teams in Bestbesetzung an. Ein Jahr später standen die Vorzeichen etwas anders. Während die Gäste aus Treuen mit voller Kapelle anreisten, musste der TTV mit 3 Ersatzspielern antreten. Dies merkte man dann auch in den Spielen. Zwar kämpften alle Erlbacher vorbildlich, doch am Ende stand eine unvermeidbare 11:4 Niederlage an der Anzeigetafel.

Positiv erwähnen wollen wir noch den 1. Punktgewinn von Sebastian Hennig in der 2. Bezirksliga. Neben dem Doppel mit M. Otto gewann er auch ein Einzel gegen A. Gruschwitz. Weiter so Basti…

Link zum Spielbericht…

Punkte: St. Adler 0 – M. Otto 0,5 – V. Jacob 1 – Th. Grehl 1 – Th. Leistner 0 – S. Hennig 1,5

Thomas L. am 26. September 2021

  1. 1. TTSV Schöneck gegen TTV Erlbach 1984 2      11:4

Am vergangenen Sonntag trat die zweite Mannschaft des TTV Erlbach in Schöneck an. Zwar fehlte Th. Grehl, für ihn kam jedoch S. Hennig ins Team, was die Stärke der Mannschaft kaum schmälerte. Schöneck trat dagegen sehr stark an. Der selten spielende P. Prazak verstärkte das obere Paarkreuz, sodass B. Damm in das Mittlere und L. Heinze in das untere Paarkreuz rückten.

Nach den Doppeln führte Schöneck mit 2:1. Nur Th. Leistner/J. Schmidt konnten sich gegen B. Damm/St. Hamm durchsetzen. In der ersten Einzelrunde konnten die beiden siegreichen Erlbacher Doppelspieler an ihre Leistungen anknüpfen: J. Schmidt besiegte in fünf Sätzen A. Stoll und Th. Leistner setzte sich in vier Sätzen gegen P. Prazak durch. Zwar ging der TTV Erlbach damit kurzzeitig mit 3:2 in Führung, die darauffolgenden Einzelspiele konnten jedoch die Schönecker für sich entscheiden. In der zweiten Einzelrunde überzeugte ausschließlich J. Schmidt. Er besiegte in drei Sätzen P. Prazak.

Link zum Spielbericht..

Punkte: Th. Leistner 1,5 – J. Schmidt 2,5 – J. Stark 0 – S. Hennig 0 – A. Ludwig 0 – P. Adler 0

Stefan am 20. September 2021

Am Wochenende fanden in Heinsdorfergrund die Vogtlandmeisterschaften 2021 in den Altersklassen U11 / U13 / U15 und U18 im Tischtennis statt. Während am Samstag bei den Altersklassen U13 / U18 die Teilnehmerzahl sehr gut war, blieb es am Sonntag sehr übersichtlich. Insgesamt ist das Spielniveau gegenüber früheren Jahrgängen bis auf wenige Ausnahmen, sehr überschaubar gewesen. Da sollten wir als TTV Erlbach auch mehr Mut zu Nominierungen zeigen.

U18

Paul war unser einziger Starter in dieser Altersklasse. In einer mehr als machbaren Gruppe fand Paul in keiner Partie auch nur annähernd sein Leistungsniveau. Ein Einzelsieg in 5 Sätzen und 2 Niederlagen bedeuteten das Aus in der Vorrunde in einer machbaren Gruppe. Einige Gründe hierfür haben wir auf der Heimfahrt schon besprochen.
Im Doppel gemeinsam mit dem Mühltroffer Angelo Eisenschmidt konnte sich Paul steigern. Die positive Energie von Angelo übertrug sich auf Paul und er erwachte plötzlich. Der Einzug ins Finale gelang leider nicht, die Bronzemedaille war dann doch ein versöhnlicher Abschluss. Glückwunsch!

U15

Am heutigen Sonntag gehörte Sebastian in der U15 von Beginn an zu den Favoriten. Gesundheitlich leicht angeschlagen war einteilen der Kräfte oberstes Gebot. Die geringe Teilnehmeranzahl von nur 7 Spielern kam uns sehr entgegen und das sehr niedrige Niveau auch. Den 3 Vorrundensiegen folgte ein ebenso ungefährdetes 3:0 im Halbfinale.
Im Endspiel wartete mit Jimmy Wallner aus Tirpersdorf, unser Dauerrivale in diesem Jahrgang. So ruhig, so sicher haben wir Jimmy selten entzaubert. Der 3:0 Endspielsieg war nie gefährdet. Ein Turniersieg ohne Satzverlust, mit einer Leistung nach dem Motto:“ Das gute Pferd springt nur so hoch…!“
Die Kräfte gut eingeteilt mit der besten Leistung im Finale, Glückwunsch zum Vogtlandmeister!
Die Geschichte im Doppel ist schnell erzählt. Jimmy und Sebastian spielten gemeinsam im Doppel und mussten nur zwei Partien runter spielen, um den Titel zu sichern.
Mit 2 Goldmedaillen und einer Bronzemedaille im Doppel der U18 fällt die Bilanz positiv aus. Das Gesamtniveau im vogtländischen Nachwuchs Tischtennis ist momentan sehr überschaubar. Da gehört Sebastian zur absoluten Spitze. (Bericht Thomas Müller)