Nov
22
Fr
TSV Oelsnitz 3 – TTV Erlbach 1984 4 (3. Kreisliga ET Süd)
Nov 22 um 19:30 – 22:00

TSV Oelsnitz 3 – TTV Erlbach 1984 4 (3. Kreisliga ET Süd)

Nov
23
Sa
TTV Erlbach 1984 2 – SG BW Reichenbach 2 (Bezirksklasse, Staffel 1)
Nov 23 um 18:30 – 21:00

TTV Erlbach 1984 2 – SG BW Reichenbach 2 (Bezirksklasse, Staffel 1)

Nov
24
So
1. TTSV Schöneck 2 – TTV Erlbach 1984 3 (2. Kreisliga ET)
Nov 24 um 09:00 – 11:30

1. TTSV Schöneck 2 – TTV Erlbach 1984 3 (2. Kreisliga ET)

Nov
26
Di
TTV – Stammtisch @ Brauhaus Erlbach
Nov 26 um 19:00

Monatlicher TTV-Stammtisch

Nov
28
Do
TTV Erlbach 1984 3 – TTV 1979 Tirpersdorf 3 (2. Kreisliga ET)
Nov 28 um 19:30 – 22:00

TTV Erlbach 1984 3 – TTV 1979 Tirpersdorf 3 (2. Kreisliga ET)

Nov
30
Sa
TTV 1979 Tirpersdorf – TTV Erlbach 1984 (Schüler Staffel 1)
Nov 30 um 10:00 – 12:30

TTV 1979 Tirpersdorf – TTV Erlbach 1984 (Schüler Staffel 1)

SpVgg. 1862 Neumark – TTV Erlbach 1984 (Jugend Staffel 1)
Nov 30 um 14:00 – 16:30

SpVgg. 1862 Neumark – TTV Erlbach 1984 (Jugend Staffel 1)

SV Remse – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)
Nov 30 um 14:00 – 16:30

SV Remse – TTV Erlbach 1984 (2. Bezirksliga/West)


 

Thomas L. am 17. November 2019

SV Fr. Schreiersgrün gegen TTV Erlbach 1984 2      8:8

Große Chancen rechneten wir uns nicht aus, als wir am vergangenen Freitag nach Schreiersgrün fuhren. Die Mannschaft ist fester Bestandteil der Tabellenmitte und liefert seit Saisonbeginn konstant gute Leistungen ab. Da Schreiersgrün am 12. Oktober – dem ursprünglichen Spieltag – erheblichen Personalmangel hatte, verlegten wir das Spiel und tauschten zudem noch das Heimrecht. Eine gute Entscheidung: Ein Sonntag-früh-um-Neun-Spiel weniger und ein weiteres Heimspiel in der Rückrunde.

Beide Mannschaften traten in voller Besetzung an. Nach den Doppeln lagen die Erlbacher Jungs 1:2 zurück. Ein erster Zwischenstand, mit dem wir im Voraus gerechnet hatten. Nur die Paarung Th. Leistner/J. Stark konnte sich gegen ihre Gegner A. Strube/M. Sielaff in fünf Sätzen durchsetzen.

Die erste Einzelrunde ging klar an die Gastgeber. Vier der sechs Spiele konnten sie gewinnen. Nur das mittlere Paarkreuz um V. Kraus und Th. Grehl konnte überzeugen.

Doch das Blatt wendete sich in der zweiten Einzelrunde. Hier konnte Erlbach vier Punkte holen und sicherte sich somit das Ticket fürs Entscheidungsdoppel. V. Jacob/V. Kraus traten gegen W. Gündel/R. Seifert an. Beide Paarungen schenkten sich nichts, doch Erlbach spielte im fünften Satz mutiger und so belohnten wir uns für die gute Leistung mit einem Punkt.

Besonders das Dankeschön-Freibier fürs Verlegen schmeckte nach dem gewonnen Punkt besonders gut. Das nächste Heimspiel steht für uns am 23. November an. Dann spielen wir gegen die starken Jungs aus Reichenbach.

Link zum Spielbericht

Punkte: V. Jacob 1,5 – L. Stark 1 – V. Kraus 2,5 – Th. Grehl 1 – Th. Leistner 1,5 – J. Stark 0,5

Stefan am 17. November 2019

TTV Erlbach 1984 gegen SV Muldental Wilkau-Haßlau 2        4:11

Was war am 07.09.2019? Richtig, der letzte Sieg der 1. Mannschaft des TTV Erlbach in der 2. Bezirksliga West. Dass es gegen die 2. Mannschaft des SV MT Wilkau-Haßlau extrem schwer wird wussten alle. Nachdem der TTV dann auch noch auf A. Könnig, M. Otto und O. Schramm verzichten musste, wurde es zur Herkulesaufgabe. Für die Ausfälle kamen L. Stark, V. Kraus und Th. Grehl aus der 2. Mannschaft ins Team. Noch dazu kam Wilkau Haßlau in Bestbesetzung. Vorab, alle Spieler des TTV gaben ihr Bestes und kämpften (oft vergeblich) bis zum letzen Ball. Eine 11:4 Niederlage konnte trotzdem nicht verhindert werden. So deutlich wie das Endergebnis aussieht war es aber nicht. Viele Spiele gingen über die volle Distanz. Eine 2:1 Führung nach Doppeln baute der Gast kontinuierlich aus und gewann am Ende verdient. Einziger Lichtblick auf Seiten des TTV war unser starker Neuzugang L. Sankot mit 2,5 Punkten.

In zwei Wochen steht das nächste schwere Auswärtsspiel an, da geht es um 14:00 Uhr nach Remse.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 1,5 – St. Adler 0 – L. Sankot 2,5 – L. Stark – V. Kraus 0 – Th. Grehl 0

Stefan am 17. November 2019

(Jugend ) TTV Erlbach 1984 gegen Post SV Plauen         6:4

Auf dieses Spiel haben wir uns schon seit einiger Zeit gezielt vorbereitet.
Als die Gäste am Samstag schon 08:45 Uhr umgezogen in Bestbesetzung in der Halle standen, war klar wie ernst auch die Gäste die Partie nahmen.

Hochkonzentriert, mit Kopf spielend und um jeden Ball kämpfend gingen wir die Partie an. Lohn war eine 2:1 Führung nach der ersten Einzelrunde.
Paul rang Plauens Nr.1 in 5 engen Sätzen nieder und ein erster extrem wichtiger Sieg. Alexanders 0:3 Niederlage mit 9:11/10:12/11:13 war echt schade, doch Sebastian konterte und siegte sicher mit 3:0. Diese Führung brachte Sicherheit und unsere Gäste unter Druck.

Doppel
Sebastian und Paul spielten heute ein ganz starkes Doppel und siegten mit 3:1 gegen Plauens Spitzendoppel Schuster/Hanslik!
Dieser Punkt war ein Big Point, vor allem für die Moral.
Ein Höhepunkt des Vormittags, zu dem alle 4 Spieler beitrugen.
Eine Doppelpartie auf beachtlichem taktischem Niveau mit tollen Ballwechseln!

Die zweite Einzelrunde ging wieder mit 2:1 an unsere Jungs, wobei Sebastians Einzelsieg nach 0:2 Satzrückstand gegen Plauens Nr.2 herausragte.
Der Mannschaftskapitän kämpfte und spielte hervorragend und baute die Führung auf 5:2 aus.

Mit dem Sieg vor Augen ging es in die letzten Partien. In dieser dritten Einzelrunde war es Alexander vergönnt den Siegpunkt einzufahren Die letzten beiden Einzel holten sich knapp aber nicht unverdient die Jungs von Post.
Nach klasse Leistungen erkämpften wir einen 6:4 Heimsieg.

Unseren Jungs ein großes Lob für diese Leistung im Spitzenspiel.
Den Spielern der Gäste einen besonderen Dank für ihre besondere Fairness- das ist auch nicht alltäglich. Sie waren ein ebenbürtiger und starker Gegner.
Alle 6 Spieler wurden mit ihren Leistungen dem Spitzenspiel mehr als gerecht. Nachwuchs Tischtennis auf richtig gutem Niveau. Einen Dank auch unseren Zuschauern, die mit ihrem Beifall den ein oder anderen entscheidenden Punkt mit einklatschten.
Hervorheben möchte ich noch unbedingt unseren sehr positiven Mannschaftsgeist, ohne eure gegenseitige Unterstützung sind solche Erfolge schwer möglich – ihr seid ein echtes Team! (Bericht Thomas Müller)

P.S. Wie sehr heute alle kämpften, zeigte sich nach dem Spiel…Die 3 Jungs schafften die bestellte Familienpizza ganz ohne Hilfe 😉 Vielen Dank dem Sponsor!

Link zum Spielbericht…

Punkte: P. Adler 2,5 – A. Ludwig 1 – S. Hennig 2,5

Thomas L. am 11. November 2019

TTV Plauen-Mitte gegen TTV Erlbach 1984 2      13:2

Das Glück stand an diesem Wochenende nicht auf der Seite des TTV Erlbach. Schon am vergangenen Freitag ließ die 1. Herrenmannschaft beim Post SV Plauen Punkte liegen. Doch auch am Sonntag darauf konnte sich die 2. Mannschaft nicht mit Ruhm bekleckern.

Doch der Reihe nach. Sonntag früh um 9 Uhr ist bekanntlich nicht die Lieblingsspielzeit der Erlbacher Jungs. Dennoch stand das wichtige Auswärtsspiel beim TTV Plauen-Mitte an. Wichtig deshalb, weil die Plauener Mannschaft, ebenso wie Erlbach, in der unteren Tabellenhälfte stand und an einem guten Tag durchaus ein Punkt drin ist. Gerade, weil Plauen-Mitte schon die gesamte, noch junge Saison mit insgesamt sieben (!) Ersatzspielern antreten musste. Die Chancen auf Punkte im mittleren und unteren Paarkreuz standen also nicht schlecht.

Am vergangenen Sonntag trat der TTV Plauen-Mitte zum ersten Mal in voller Besetzung an. Ein Punktgewinn rückte in weite Ferne. Nachdem die Paarung V. Jacob/V. Kraus ihr erstes Doppel gewann, konnte nur noch V. Kraus einen Einzelpunkt für die Gäste holen.

Wie schon bei der 1. Mannschaft am Freitag, gingen sechs Fünfsatzspiele an die Gastgeber nach Plauen. Den Erlbacher Jungs fehlte nicht viel – nur das Quäntchen Glück, den entscheidenden Ballwechsel zu gewinnen.

Das nächste Spiel der zweiten Mannschaft findet am kommenden Freitag, 15. November in Schreiersgrün statt.

Link zum Spielbericht

Punkte: V. Jacob 0,5 – L. Stark 0 – V. Kraus 1,5 – J. Schmidt 0 – Th. Leistner 0 – J. Stark 0

Stefan am 10. November 2019

Post SV Plauen gegen TTV Erlbach 1984       10:5

Nach 4 sieglosen Spielen wollte die 1. Mannschaft des TTV Erlbach endlich mal wieder gewinnen. Die Vorzeichen standen nicht schlecht, der Gegner vom Post SV Plauen steht ebenfalls im hinteren Drittel der Tabelle. Beim TTV ersetzte Th. Grehl den verletzten O. Schramm, beim Gastgeber wurde M. Immel durch D. Sachs ersetzt. Die Doppel begannen mit einem Paukenschlag. Alle 3 Partien gingen an den Gastgeber. Somit ging es mit einem 3:0 Rückstand in die Einzel. Einen Rückstand, den man leider nicht mehr aufholen konnte. In den entscheidenden Phasen der Partie fehlte dem TTV zum einen das Quäntchen Glück und zum anderen eine Portion Nervenstärke. Alle Spiele (6) welche im 5. Satz entschieden wurden gingen an den Post SV.
Somit stand am Ende eine unglückliche, aber nicht unverdiente 10:5 Niederlage an der Tafel.

Die nächste Chance auf Punkte bietet sich dem TTV am kommenden Samstag um 18:30 Uhr im Heimspiel gegen Wilkau Haßlau 2.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 0 – St. Adler 1 – L. Sankot 2 – A. König 0 – M. Otto 2 – Th. Grehl 0

Stefan am 8. November 2019

TTV Erlbach 1984 3 gegen SSV Bad Brambach       8:6

Zum Heimspiel gegen Bad Brambach hatten alle unsere gemeldeten Spieler Lust und Zeit. Damit war klar, dieses Prestigespiel wollten alle spielen. Wir entschieden uns dann für folgende Aufstellung. 

O. Bergner, R. Ilgmann, U. Rosenzweig und M. Steiniger.

Als Gegner kamen M. Bracht, S. Kunla, C. Scherbaum und H. Wunderlich aus Bad Brambach/Adorf.

Leider begann dieses Match für Erlbach denkbar ungünstig, beide Doppel gingen in 5 Sätzen verloren. Während es bei O. Bergner/R. Ilgmann mit 8:11 im 5. Satz schon knapp zuging, verloren U. Rosenzweig/M. Steiniger den 5. Satz 10:12 zum Stand von 0:2.

Erstmal verlief dieser Abend weiter so, weder O. Bergner noch R. Ilgmann konnten ihr 1. Einzel gewinnen, so das es schon 0:4 stand. Erst dann konnte Erlbach punkten und die 1. Einzelrunde ausgeglichen gestalten, denn U. Rosenzweig und M. Steiniger gewannen ihr Spiel jeweils in 4 Sätzen und verkürzten damit auf 2:4 im Zwischenstand.

Als nächstes war wieder unser „Senior“ an der Reihe. Gegen den wirklich sehr starken M. Bracht schaffte unser Oli einen bravourös erkämpften Sieg und verkürzte damit auf 3:4 im Gesamtstand. Davon durchaus beeindruckt und motiviert gewannen alle anderen Erlbacher in dieser Runde ihre jeweiligen Spiele und damit führte plötzlich der TTV mit 6:4 im Zwischenergebnis. Es wurde spannend, denn erwartungsgemäß verlor U. Rosenzweig gegen M. Bracht, aber O.Bergner gewann erneut, in 5 Sätzen gegen die „Noppe“ C. Scherbaum. Dadurch hatte Erlbach zumindest schon das 7:x gesichert, also 1 Mannschaftspunkt erreicht. Damit waren es 2 Matchpoints zum erhofften Sieg in den beiden letzten Spielen, hier gewann R. Ilgmann souverän in 3 Sätzen zum 8x, während M. Steiniger leider seinem Gegner S. Kunla unterlag, was aber egal war, denn das 8:6 war damit erreicht und der TTV Erlbach 3 konnte seine Tabellenposition 3 gegen den direkten Nachbarn an 4 verteidigen.

Als nächstes Spiel geht es am 24.11. gegen den Tabellenzweiten nach Schöneck. Auch hier wieder ein Tabellennachbar, wo durchaus die Chance besteht, den Platz zu tauschen und selbst der 2. Zu werden. ( Bericht Udo Rosenzweig)

Link zum Spielbericht

Punkte: O. Bergner 2 – R. Ilgmann 2 – U. Rosenzweig 2 – M. Steiniger 2

Stefan am 5. November 2019

Am Sonntag fanden die Bezirksmeisterschaften der U11 in Heinsdorf statt. Unter den Teilnehmer aus dem ganzen ehemaligen Bezirk und demzufolge auch Vereinen wie Gornsdorf oder Hohenstein waren für uns Lia Jacob und Mailo Höfer am Start.

Das mit 19 Spielern besetzte Starterfeld bei den Jungen wurde in 4 Gruppen aufgeteilt.

Mailo gewann in seiner Gruppe 2 Spiele und wurde am Ende mit einer Bilanz von 2:2 und 8:8 Sätzen Gruppendritter. Das reichte zwar nicht für den Einzug in das Viertelfinale, bedeutet aber einen sehr guten Platz im Mittelfeld.

Lia gewann in ihrer Gruppe 3 Spiele und wurde mit einer Bilanz von 3:1 und 9:4 Gruppenzweite und erreicht damit das Halbfinale. Gegen ihre spätere Doppelpartnerin Lucie Baumann verlor sie dies, wurde 3.Platz  und ist somit für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

Gratulation an Beide, aber auch die Erkenntnis, dass noch viel Training nötig ist. (Bericht M. Steiniger)

Stefan am 27. Oktober 2019

VfB Lengenfeld 1908 2 gegen TTV Erlbach 1984        8:8

Der TTV Erlbach kann nicht mehr gewinnen. Seit nunmehr 4 Spielen wartet die 1. Mannschaft des TTV auf einen Sieg. Gegen die 2. Mannschaft des VfB Lengenfeld reichte es „nur“ zu einem 8:8. Dabei lag Erlbach zwischenzeitlich mit 7:4 in Führung. Beim TTV fiel neben O. Schramm kurzfristig auch noch L. Sankot aus. V. Kraus und Th. Leistner kamen ins Team. Der Gastgeber bot sein bestes Team auf.

In den Eingangsdoppeln merkte man dem TTV die Ausfälle an. Nur unser eingespieltes Doppel Kvasnička / Adler konnte punkten. Somit ging es mit einem 2:1 Rückstand in die Einzel. Nach Siegen von Kvasnička, Adler, König und Leistner stand es nach dem 1. Durchlauf 5:4 für den TTV aus Erlbach. Im 2. Durchlauf war dann leider etwas die „Luft“ raus. Lediglich Kvasnička und Adler konnten noch Punkte für Erlbach einfahren. Somit lag der TTV mit 8:7 im Hintertreffen und das Entscheidungsdoppel musste über den Ausgang entscheiden. Die am heutigen Tag überragenden Kvasnička / Adler (beide zusammen 6 Punkte) siegten für den TTV, somit konnte man wenigstens einen Punkt aus Lengenfeld entführen.

Das nächste Spiel des TTV findet am Freitag den 08.11. um 20:00 Uhr beim Post SV Plauen statt.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 3 – St. Adler 3 – A. König 1 – M. Otto 0 – V. Kraus 0 – Th. Leistner 1

Thomas L. am 27. Oktober 2019

TTV Erlbach 1984 2 gegen SV GW Röthenbach      3:12

Natürlich klingt eine 3:12-Niederlage erst einmal deutlich. Wer allerdings am vergangenen Samstagabend in der Kirchsteigturnhalle dabei war, der weiß, dass viele Spiele auf Messers Schneide standen.

Schon die Doppel begannen holprig für die Erlbacher Jungs. Die Paarung Th. Grehl/J. Stark konnten sich gegen ihre Gegner durchsetzen, V. Jacob/V. Krauß sowie J. Schmidt/Th. Leistner mussten sich im 5. Satz leider mit 8:11 geschlagen geben.

Auch in den Einzelspielen verfolgte das Pech die Erlbacher. Viele Sätze gingen 8:11, 9:11 oder in der Verlängerung an den Gegner. Nur Th. Grehl und Th. Leistner konnten sich final gegen ihre Gegner behaupten und zwei Einzelpunkte für die Gastgeber sichern.

Link zum Spielbericht

Punkte: V. Jacob 0 – V. Kraus 0 – Th. Grehl 1,5 – J. Schmidt 0 – Th. Leistner 1 – J. Stark 0,5

Stefan am 14. Oktober 2019

TTV_Kirwe2019