Feb
21
Do
Elsterberger BC – TTV Erlbach 1984 3 (1. Kreisliga ET) @ Schulzentrum Elsterberg, Wallstr. 16
Feb 21 um 19:00 – 21:30

Elsterberger BC – TTV Erlbach 1984 3 (1. Kreisliga ET)

Elsterberger BC – TTV Erlbach 1984 3 (B-Pokal)
Feb 21 um 19:30 – 22:00

Elsterberger BC – TTV Erlbach 1984 3 (B-Pokal)

Feb
22
Fr
TTV 1979 Tirpersdorf 4 – TTV Erlbach 1984 6 (3. Kreisliga ET Süd)
Feb 22 um 19:00 – 21:30

TTV 1979 Tirpersdorf 4 – TTV Erlbach 1984 6 (3. Kreisliga ET Süd)

Mrz
1
Fr
Mühltroffer SV – TTV Erlbach 1984 3 (1. Kreisliga ET)
Mrz 1 um 19:00 – 21:30

Mühltroffer SV – TTV Erlbach 1984 3 (1. Kreisliga ET)

Mühltroffer SV 2 – TTV Erlbach 1984 4 (2. Kreisliga ET)
Mrz 1 um 19:00 – 21:30

Mühltroffer SV 2 – TTV Erlbach 1984 4 (2. Kreisliga ET)

SG Neundorf 2 – TTV Erlbach 1984 5 (3. Kreisliga ET Süd)
Mrz 1 um 19:30 – 22:00

SG Neundorf 2 – TTV Erlbach 1984 5 (3. Kreisliga ET Süd)

Mrz
2
Sa
TTV Erlbach 1984 – SV MT Wilkau-Haßlau 2 (2. Bezirksliga/West)
Mrz 2 um 18:30 – 21:00

TTV Erlbach 1984 – SV MT Wilkau-Haßlau 2 (2. Bezirksliga/West)

Mrz
3
So
SC Syrau 1919 2 – TTV Erlbach 1984 2 (Vogtlandliga)
Mrz 3 um 09:00 – 11:30

SC Syrau 1919 2 – TTV Erlbach 1984 2 (Vogtlandliga)


 

Stefan am 17. Februar 2019

TV Ellefeld gegen TTV Erlbach 1984          13:2

Die Rollen waren klar verteilt…Der TTV in höchster Abstiegsnot gegen den ungeschlagenen Tabellenführer vom TV Ellefeld. Nachdem der TTV dann auch noch mit 2 Ersatzspielern die Auswärtsfahrt antreten musste, rechnete sich keiner mehr etwas aus.
Spannend war es lediglich nach den Doppelpartien, hier ging der TV Ellefeld mit einer knappen 2:1 Führung in die Einzel. Die ersten 6 Einzel gingen allesamt an den TV, der dadurch bereits uneinholbar führte. Trotzdem gab es einige spannende Spiele, so verloren L. Kvasnička und V. Kraus erst im 5. Satz.
Auch der 2. Durchlauf verlief relativ eindeutig. Lediglich L. Kvasnička konnte im Topspiel des Tages mit 3:2 gegen D. Tihi gewinnen.

Nach einem spielfreien Wochenende empfängt der TTV dann am 02.03.19 um 18:30 Uhr den SV MT Wilkau-Haßlau in heimischer Halle.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 1 – St. Adler 0 – M. Otto 0,5 – O. Schramm 0,5 – Th. Grehl 0 – V. Kraus 0

 

Thomas L. am 17. Februar 2019

TTV Erlbach 1984 2 gegen SV Rot-Weiß Treuen 2      9:6

Am vergangenen Samstag bestritt die zweite Mannschaft des TTV Erlbach ein weiteres Heimspiel in der Rückrunde der Saison 2018/19. Zu Gast war die zweite Mannschaft des SV Rot-Weiß Treuen. In der Hinrunde verlor Erlbach, da die Mannschaft ersatzgeschwächt antreten musste. Im Rückspiel trat sie jedoch in voller Besetzung an, um die Siegesserie fortzuführen.

Dennoch starteten die Gastgeber wenig erfolgreich in die Doppel. Nur die Paarung V. Jacob/V. Kraus entschieden in drei klaren Sätzen die Partie für sich. Somit lag Erlbach vor den Einzelspielen 1:2 zurück.

In den Einzelspielen konnte Erlbach wieder seine individuelle Stärke zeigen. Nach der ersten Einzelrunde führte die Heimmannschaft mit 5:4 Punkten die Begegnung an. Diese Führung bauten die Erlbacher Jungs bis zum Schluss auf 9:6 Punkte aus.

Nur einen Tag später patzte der TTV Plauen-Mitte 2 gegen den SV Muldenhammer 2. Plauen gab somit die Tabellenführung an den TTV Erlbach 2 ab.

Link zum Spielbericht

Punkte: Th. Grehl 0 – V. Jacob 1,5 – V. Kraus 2,5 – H. Krauß 2 – J. Schmidt 2 – J. Stark 1 – Th. Leistner 0

Stefan am 10. Februar 2019

SV Muldenhammer gegen TTV Erlbach 1984          10:5

Auch gegen den SV Muldenhammer gab es für die 1. Mannschaft des TTV Erlbach nichts zu holen. Durch die 10:5 Niederlage findet sich der TTV erstmals diese Saison auf einen Abstiegsplatz wieder.

Beide Teams traten diesmal in Bestbesetzung an. Beim Hinspiel in Erlbach (8:8) musste der TTV noch 2 Spieler ersetzen. Die Vorzeichen standen also gut. Doch schon nach den Eingangsdoppeln lief Erlbach einen Rückstand hinterher. Lediglich das Doppel Otto / Stark konnten gewinnen. Da auch die ersten 3 Einzel an den Gastgeber gingen, vermuteten die mitgereisten Anhänger schlimmes. Doch es keimte noch einmal kurz Hoffnung auf. Durch Siege von Otto, Schramm und Stark verkürzte der TTV auf 5:4.

Der 2. Durchlauf dann ein Spiegelbild zur Vorwoche. Muldenhammer gewann 5 Spiele in Folge und stellte die Weichen auf Sieg. Einzig Schramm konnte sein Spiel gewinnen und auf 10:5 verkürzen.

Am Samstag den 16.02. trifft der TTV um 17:00 Uhr beim ungeschlagenen Tabellenführer in Ellefeld an.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 0 – St. Adler 0 – M. Otto 1,5 – A. König 0 – L. Stark 1,5 – O. Schramm 2

Stefan am 4. Februar 2019

Post SV Plauen gegen TTV Erlbach 1984          10:5

Das sportliche Jahr 2019 begann für unsere 1. Mannschaft mit einer Ernüchterung. Gegen den Post SV Plauen setzte es eine schmerzliche 10:5 Niederlage.

Mit dieser Niederlage ist der TTV Erlbach voll im Abstiegskampf angekommen. Da im Hinspiel noch mit 12:3 gewonnen wurde, ist man eigentlich mit einer berechtigten Siegeshoffnung angetreten.

Auch in den Doppelpaarungen sah es zunächst gut für den TTV aus. Mit einer 2:1 Führung ging es in die Einzelpartien. Im ersten Durchlauf konnten lediglich L. Kvasnicka und L. Stark ihre Spiele gewinnen. Somit hatte der Post SV die Partie gedreht und führte mit 5:4. Der zweite Durchlauf glich dann einer Vorführung. Einzig A. König konnte seine Partie gewinnen und etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Am kommenden Samstag steigt das nächste „Endspiel“ um den Klassenerhalt. Der TTV gastiert 15:00 Uhr beim SV Muldenhammer.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 1,5 – St. Adler 0,5 – M. Otto 0 – A. König 1,5 – L. Stark 1 – O. Schramm 0,5

 

Thomas L. am 3. Februar 2019

TTV Erlbach 1984 2 gegen TV Ellefeld 3      15:0

Die Erlbacher Jungs mussten schon zweimal hinschauen, als die Gäste aus Ellefeld die Halle betraten. Denn von der damaligen Mannschaft, die Ende September 2018 die Hinrunde bestritten, spielte im neuen Jahr nur ein Spieler mit: H.-P. Röttger. Gleich vier Ersatzspieler hatten die Gäste dabei. Für besonderes Aufsehen sorgte die zwölf-jährige N. Rudolf, die mit ihrer schüchternen und sympathischen Persönlichkeit die ganze Halle in ihren Bann zog.

Da Ellefeld mit Spielern aus nahezu allen Mannschaften antreten musste, steckte Erlbach seine Ziele hoch. Nach den Doppeln stand es bereits 3:0 für die Gastgeber. Deren Stärke ließ auch in den Einzelspielen nicht nach, weswegen das Aufeinandertreffen nach spannenden Spielen 15:0 endete.

Von der zweiten Mannschaft des TTV Erlbach geht ein großes Dankeschön an den Verein TV Ellefeld. Die Tatsache, trotz der Personalnot vollständig anzutreten, zeugt von sportlicher Fairness.

Link zum Spielbericht

Punkte: Th. Grehl 2,5 – V. Kraus 2,5 – V. Jacob 2,5 – J. Schmidt 2,5 – Th. Leistner 2,5 – J. Stark 2,5

Stefan am 29. Januar 2019

TTV Erlbach 1984 3 gegen TSV Oelsnitz      7:7

Am traditionellen Heimspieltag der 3. Mannschaft des TTV Erlbach kam am
Donnerstag der Tabellenzweite zum Duell. Den Gästen fehlte ihre Nr. 1 M.
Sommerfeld, aber auch Erlbach musste mit Ersatz, U. Rosenzweig aus der 5.
Mannschaft spielen.
Es entwickelte sich ein spannender und gut anzuschauender Schlagabtausch vor
unseren anfeuernden Zuschauern, bestehend aus Spielern der anderen
Mannschaften und auch einigen Gästen.
Die Doppel endeten 1:1, die Erlbacher F.Heber/U.Rosenzweig siegten gegen
J.Michel/M.Popp, während O.Bergner/T.Roth, im von Oelsnitz stärker besetzten
Doppel V.Löffler/T.Wunderlich, leider knapp in 5 Sätzen unterlagen.
Auch in der ersten Einzelrunde teilten sich die Mannschaften die Punkte, so
konnte auf Erlbacher Seite erneut F. Heber gegen Michel nach starkem Spiel in 5
Sätzen den Punkt erkämpfen und auch U. Rosenzweig erkämpfte gegen die
Oelsnitzer Nr.3, T. Wunderlich einen Mannschaftspunkt.
Leider lief die zweite Einzelrunde aus Erlbacher Sicht nicht so erfreulich, nur U.
Rosenzweig konnte gegen den Oelsnitzer Ersatzmann einen Mannschaftspunkt
erspielen.
Damit stand es 4:6 und für einen Erlbacher Erfolg sah es nicht so toll aus,
nachdem in der letzten Einzelrunde die Oelsnitzer Nr.1, V. Löffler auch sein letztes
Spiel gewann und den Vorsprung zum 4:7 ausbaute.
Jetzt aber half der Kampfwille des TTV und auch des Publikums, F. Heber erspielte
souverän das 5:7 gegen T.Wunderlich und O. Bergner erkämpfte in 5 engen und
spannenden Sätzen gegen M. Popp das 6:7. Damit hatte Erlbach noch die
Chance auf das Unentschieden und U. Rosenzweig konnte die Oelsnitzer Nr.2, J.
Michel in 4 Sätzen bezwingen und damit den 1 Tabellenpunkt in dieser Saison
sicherstellen.
Hoffen wir darauf, dass es mindestens so weiter geht und dann schnell noch
besser wird, damit der Abstand zum Tabellenvorletzten aufgeholt wird und die 3.
Mannschaft auch nächstes Jahr in der 1. Kreisliga Punkte holen kann. (Bericht U. Rosenzweig)

Punkte: F. Heber 2,5 – O. Bergner 1 – T. Roth 0 – U. Rosenzweig 3,5
Thomas L. am 27. Januar 2019

1. TTSV Schöneck gegen TTV Erlbach 1984 2      5:10

„In Schöneck haben sich schon viele Mannschaften schwer getan“, beschreibt der Erlbacher Spieler V. Jacob die Situation nach den ersten Spielen. Er hatte recht, denn auch für die Gäste sah es nicht gut aus. nur eines von drei Doppeln konnten sie gewinnen. Mit einem 2:1-Rückstand ging es in die Einzelspiele.

Sowohl Th. Grehl als auch V. Jacob kämpften und gaben alles. Das glücklichere Händchen hatte allerdings nur Jacob, er beendete den fünften Satz mit 16:18 zu seinen Gunsten. Die Spannung der Spiele und die knappe Rücklage ließ Erlbach zittern. Doch dann begann die erste kleine Siegesserie der Gäste: Bis zum Ende der ersten Einzelrunde konnten sie jedes Spiel gewinnen.

Der neue 6:3 Vorsprung half enorm, die zweite Runde anzugehen. Auch da konnte Erlbach in vier von sechs Spielen überzeugen: V. Jacob, V. Kraus, Th. Leistner und J. Stark waren hier erfolgreich. Insgesamt waren die Spiele allerdings deutlich enger, als das Ergebnis vermuten lässt: Insgesamt 14 Sätze gingen in die Verlängerung, davon fielen neun auf die Erlbacher Seite. Der Sieg war verdient, musste aber hart erarbeitet werden.

Link zum Spielbericht

Punkte: Th. Grehl 0 – V. Jacob 2 – V. Kraus 2 – J. Schmidt 1,5 – Th. Leistner 2,5 – J. Stark 2

Stefan am 20. Januar 2019

4-er Mannschaftsmeisterschaft der Mädchen-Jugend

Im vogtländischem Nachwuchs-Tischtennismekka spielten unsere Mädels das Finale gegen die Gastgeberinnen aus Heinsdorfergrund.
Mit Sara, Luise, Sophie und Dorothee gingen wir das Endspiel an. Nach den Eingangsdoppeln führten wir schon überraschend mit 2:0. Der Sieg vom eingespielten Doppel von Sara/Luise war eingeplant. Das wir mit dem Premierendoppel Sophie und Dorothee auch Punkten würden, war überraschend aber umso schöner. Die Anspannung im den Gesichtern wich einem Lächeln und eine Portion Zuversicht kehrte ein. Nach der 1. Einzelrunde führten wir mit 5:1. Lediglich Dorothee hatte ihr Auftaktspiel mit 1:3 abgegeben, wobei der Satzgewinn nochmal zusätzlich Mut machte. Einen ganz wichtigen Punkt steuerte auch Sophie mit ihrem 3:1 Sieg bei. Beim Stand von 1:1 Sätzen und 9:9 im 3. Satz half eine Auszeit und 2 gute Aufschläge zum vorentscheidenden 2:1. Den Sieg sicherte sie im 4. Satz mit 11:2 !
Dieser Sieg nahm nochmal Druck von allen Spielerinnen.
In der 2. Einzelrunde machten wir alles klar.Sara wie gewohnt sicher mit 3:0.
Luise drehte einen 0:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg und raubte den Mädels aus Heinsdorfergrund gänzlich jede Hoffnung.
In einem engen Spiel zeigte unsere Sophie ihr gewachsenes Spielvermögen und verbesserte Nervenstärke und siegte verdient mit 3:2 (9:11/8:11/11:9/11:9/13:11).
Spiel,Satz und Sieg!
Mit 8:1 fiel der Sieg überraschend hoch aus. Der Sieg vom 2. Doppel hat alle beflügelt -Glückwunsch den Mädels zum Vogtlandmeister!
Ihr wart ein tolles Team heute. (Bericht Thomas Müller)

Link zum Spielbericht…

Punkte: S. Rosinski 2,5 – L. Weller 2,5 – S. Pöhler 2,5- D. Meixner 0,5

Vogtlandmeister

von links: S. Pöhler, D. Meixner, L. Weller, S. Rosinski

Thomas L. am 9. Januar 2019

TTV Erlbach 1984 2 gegen SG Jößnitz        13:2

Am vergangenen Samstag startete die zweite Mannschaft des TTV Erlbach mit einem Auftakt nach Maß in die Rückrunde: 13:2 gewannen sie in heimischer Halle gegen die SG Jößnitz. Während Erlbach in Stammbesetzung spielte, mussten die Gäste auf einen Ersatzmann zurückgreifen: J. Sebald half aus.
Bereits die Doppel gingen alle an den Gastgeber, sodass er mir einem guten 3:0-Polster in die Einzelspiele ging.
Mit den ersten Einzeln startete Erlbach seine erste Siegesserie in diesem Jahr: Alle sechs Spiele gingen an die Heimmannschaft. So sicherte sie nach der ersten Einzelrunde bereits den neunten Punkt und damit den sicheren Sieg.
In der zweiten Runde mussten Th. Grehl und Th. Leistner gegen ihre Gegner Federn lassen. Dennoch erkämpfte sich die Mannschaft einen sicheren Heimsieg und somit einen guten Start in das neue Jahr.

Link zum Spielbericht…

Punkte: Th. Grehl 1,5 – V. Jacob 2,5 – V. Kraus 2,5 – J. Schmidt 2,5 – Th. Leistner 1,5 – J. Stark 2,5

Stefan am 2. Januar 2019

1. Platz O. Bergner / U. Rosenzweig
2. Platz Th. Grehl / M. Adler
3. Platz F. Heber / R. Schlegel

Mit O. Bergner / U. Rosenzweig hat das konstanteste Doppel den diesjährigen Weihnachtspokal im Doppel gewonnen. Gebildet wurden die Doppel anhand der LivePZ. Die 14 anwesende Spieler wurden im System Nr. 1 mit Nr. 14, Nr. 2 mit Nr. 13 usw aufgestellt. Gespielt wurde jeder gegen jeden, die Sieger blieben im Turnierverlauf ungeschlagen.

Weihnachtspokal Doppel 2018

von links: Th. Grehl, M. Adler, O. Bergner, U. Rosenzweig, F. Heber, R. Schlegel