Flo am 12. August 2020


 

1.Mannschaft – 2. Bezirksliga West

  • Post SV Crimmitschau e.V.
  • SC Syrau 1919
  • SG Blau-Weiß Reichenbach 2
  • SG Vielau 07 2
  • SpVgg. Heinsdorfergrund 02
  • SV Muldenhammer
  • SV Remse
  • SV Rot-Weiß Treuen
  • TTV 1948 Hohndorf
  • TTV Erlbach 1984
  • VfB Lengenfeld 1908 2

2.Mannschaft – Vogtlandliga

  • 1. TTSV Schöneck
  • SG Jößnitz
  • SV Grün-Weiß Röthenbach 2
  • SV Muldenhammer 2
  • SV Rot-Weiß Treuen 2
  • TSV Plauen 1990
  • TTV Erlbach 1984 2
  • TTV Auerbach
  • TTV Plauen-Mitte 2
  • TV Ellefeld 2

3.Mannschaft – 2. Kreisliga Elstertal

  • Mühltroffer SV 2
  • SC Syrau 1919 3
  • SG Jößnitz 2
  • SG Neundorf
  • SSV Bad Brambach
  • TSV Oelsnitz 2
  • TSV Plauen 1990 3
  • TTV 1979 Tirpersdorf 3
  • TTV Erlbach 1984 3
  • SV Coschütz 2
  • TSV 1906 Taltitz 2

4.Mannschaft – 3. Kreisliga Elstertal Süd

  • SG Jößnitz 3
  • SG Neundorf 2
  • TSV Oelsnitz 3
  • TTV Plauen-Mitte 4
  • TTV Erlbach 1984 4
  • TTV 1979 Tirpersdorf 4
  • Post SV Plauen 5
  • TTV 1979 Tirpersdorf 6

Jungen 15 – Staffel 1

  • TTV 1979 Tirpersdorf
  • TSV Oelsnitz
  • 1. TTSV Schöneck
  • Post SV Plauen
  • SC Syrau 1919
  • TTV Erlbach 1984
  • TSV Plauen 1990

Stefan am 13. März 2020

TTV Erlbach 1984 3 gegen TTSV Schöneck 2        8:6

Link zum Spielbericht…

Punkte: M. Steiniger 1,5 – O. Bergner 2 – U. Rosenzweig 2 – T. Roth 2,5

Stefan am 7. März 2020

(Jugend ) TTV Erlbach 1984 gegen SG Jößnitz         8:2

Endlich konnten wir nach langen Trainingswochen mit Verzögerung in die Rückrunde starten. Die Mannschaft aus Jößnitz ist kein einfach zu
spielender Gegner. Unsere Jungs waren konzentriert und lösten die Aufgabe souverän. Einzig die agile Juliane Kuhn leistete erbitternden Widerstand und gab selbst bei 5 Punkten Rückstand den Satz nie auf. So war es einig ihr vergönnt in 2 engen 5 Satz Krimis für die Jößnitzer Ehrenpunkte zu sorgen. Alles in allem ein guter Auftakt für die kommenden Spiele. Die zwei Niederlagen waren vermeidbar. Genau in den beiden Matches gab es tolle Ballwechsel zu sehen. Am Ende entschied auch mal ein bisschen Glück und die höhere Sicherheit in ihrem Spiel.
Spiel entscheidend waren nicht die tollen Ballwechsel, sondern die Anzahl der leichten vermeidbaren Fehler. Genau aus solchen Spielen lernt man am meisten. (Bericht Thomas Müller)

Link zum Spielbericht…

Punkte: A. Ludwig 3 – S. Hennig 2,5 – P. Adler 2,5

Stefan am 2. März 2020

TTV Erlbach 1984 3 gegen SV Coschütz 2        8:6

Letzten Donnerstag hatten wir den SV Coschütz 3 zu Gast in der Kirchsteigturnhalle. Damit besuchte uns der aktuelle Tabellenzweiten, womit die Vorzeichen des Spiels schon besprochen waren, denn ein Sieg war nicht zwingend zu erwarten. Insgeheim aber wenigstens zu hoffen, denn die Tabellen Situation in der 2. Kreisliga ist extrem spannend und eng. Zwischen dem 3. der Tabelle und dem 9. liegen gerade mal 4 Pluspunkte, somit ist jeder erkämpfte Punkt wichtig, um die Situation in der Tabelle etwas zu entspannen.

Es begann wie immer mit den Doppeln, mit M. Steiniger/T. Roth und auch U. Rosenzweig/R. Ilgmann konnten wir diesmal beide siegreich gestalten. Danach ging es für Erlbach erfolgreich weiter. M. Steiniger, U. Rosenzweig und R. Ilgmann gewannen ihre ersten Einzel zu einem 5:1 Zwischenstand nach der ersten Runde der Einzel. Leider ging es nicht so einfach weiter. Coschütz konnte in der nächsten Runde gleich 3 Siege einfahren, nur T. Roth konnte unseren Vorsprung etwas ausbauen zum 6:4. Somit wurde es spannend, M. Steiniger gewann sein letztes Einzel, währen die beiden anderen an Coschütz gingen. Es kam zum Showdown, ob Unentschieden oder Sieg für Erlbach mit T. Roths letztem Einzel. Dieses ging auch noch über 5 Sätze, da sich T. Roth ins Match kämpfte und seinem Gegner seine Art des Spielens aufzwingen konnte. Am Ende stand ein 8:6 für Erlbach als Ergebnis fest, was uns in der Tabelle immerhin den 6. Platz bringt.

Nächsten Donnerstag geht es gleich weiter, unsere Nachbarn aus Bad Brambach/Adorf warten auf uns und sie belegen momentan den 9. Platz, wollen also auch die Punkte unbedingt behalten. Hoffentlich können wir sie da enttäuschen und diese mit nach Erlbach bringen. (Bericht Udo Rosenzweig)

Link zum Spielbericht…

Punkte: M. Steiniger 2,5 – U. Rosenzweig 1,5 – R. Ilgmann 1,5 – T. Roth 2,5

Thomas L. am 2. März 2020

TTV Erlbach 1984 2 gegen SV Fr. Schreiersgrün      10:5

Am vergangenen Samstag hatte die zweite Mannschaft des TTV Erlbach ein weiteres Heimspiel. Nach dem 10:5-Erfolg gegen Ellefeld wollte die Mannschaft den Schwung auch gegen Schreiersgrün mitnehmen.

Das Glück der Erlbacher Jungs: Die Gäste traten mit zwei Ersatzspielern an. A. Strube und C. Csulits verstärkten das Team. Dafür bot Erlbach gleich sieben Spieler auf, Th. Leistner verzichtete auf seinen Doppeleinsatz, dafür setzte J. Stark bei den Einzeln aus.

Zwei der drei Doppel gingen aber an die Gäste. Nur L. Stark/Th. Grehl konnten sich mit 3:0 durchsetzen.

Danach ließen die Gastgeber den Schreiersgrünern kaum noch Luft. Nachdem in der ersten Einzelrunde vier Punkte an die Erlbacher gingen, holten sie in der zweiten Einzelrunde fünf Punkte. Damit sicherten sie sich den 10:5-Sieg. Doch ohne ein bisschen Glück ging es auch am Samstag nicht: Alle vier 5-Satz-Spiele gingen zu Gunsten der Erlbacher aus.

Link zum Spielbericht

Punkte: L. Stark 1,5 – V. Jacob 1 – V. Kraus 2 – Th. Grehl 2,5 – Th. Leistner 2 – J. Schmidt 1 – J. Stark 0

Stefan am 23. Februar 2020

SV Muldenhammer gegen TTV Erlbach 1984        13:2

Einen rabenschwarzen Tag erwischte unsere 1. Mannschaft beim Auswärtsspiel in Muldenhammer. Nach 2 Spielen ohne Niederlage wollte man auch beim SV Muldenhammer etwas zählbares mitnehmen. Beim TTV rutschten mit V. Jacob und Th. Grehl wieder 2 Spieler von der 2. Mannschaft ins Team. Vor zahlreichen Zuschauern auf beiden Seiten ging es dann los. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn erhielt bereits in den Eingangsdoppel einen herben Dämpfer. Alle Doppel gingen an den Gastgeber und der TTV ging somit mit einem 3:0 Rückstand in die Einzel. Auch hier lief auf Seiten des TTV nicht viel zusammen. Lediglich 2 Siege (L. Kvasnička und St. Adler) konnte der TTV verbuchen. Somit stand am Ende eine 13:2 Niederlage an der Anzeigetafel.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 14.03.2020 in heimischer Halle um 18:30Uhr gegen den VfB Lengenfeld 2 statt.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 1 – L. Sankot 0 – St. Adler 1 – O. Schramm 0 – V. Jacob 0 – Th. Grehl 0

Thomas L. am 17. Februar 2020

TTV Erlbach 1984 2 gegen TV Ellefeld 2      10:5

Die Voraussetzungen waren gut, als die zweite Mannschaft der TTV Erlbach am vergangenen Samstag gegen den TV Ellefeld 2 antrat: Erlbach trat mit voller Mannschaft an, bei den Gästen half J. Schubert aus. Zahlreiche Fans besuchten das Heimspiel und sorgten so für eine entspannte Atmosphäre bei den Gastgebern.

Zu Beginn dominierten erst einmal die Gäste: Sie konnten zwei Doppel für sich entscheiden. Nur L. Stark/Th. Grehl holten einen Punkt für Erlbach.

In den Einzelspielen dominierten die Gastgeber klar. Fünf der sechs ersten Einzel gewannen sie. Herausragend war das Spiel von Th. Grehl gegen B. Günther. Nachdem Grehl 0:2 zurück lag, kämpfte er sich über lange und ausdauernde Ballwechsel in den fünften Satz, den er mit 11:8 für sich entscheiden konnte.

Mit einer 6:3-Führung ging es in die zweite Einzelrunde. Auch hier gingen vier der sechs Einzel an die Erlbacher. Somit konnten sie einen verdienten 10:5-Sieg feiern.

Spiel1

Auch das nächste Spiel der zweiten Mannschaft ist ein Heimspiel. Es findet am Samstag, 29. Februar gegen den SV Fr. Schreiersgrün statt.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Stark 2,5 – V. Jacob 2 – V. Kraus 1 – Th. Grehl 2,5 – Th. Leistner 2 – J. Stark 0

Stefan am 16. Februar 2020

TTV Erlbach 1984 gegen SpVgg. Heinsdorfergrund 02        8:8

Einen Punkt gewonnen oder einen Punkt verloren? Diese Frage stellten sich sowohl der Gastgeber vom TTV Erlbach sowie die Gäste von der SpVgg Heinsdorfergrund. Nach 16 teils hochklassigen Spielen stand ein leistungsgerechtes 8:8 an der Anzeigetafel. Beim TTV ersetzte Veit Jacob Mathias Otto. Die Gäste kamen in Bestbesetzung.

In den Eingangsdoppeln legte der Gastgeber los wie die Feuerwehr. Alle 3 Doppel gingen an den TTV. Somit ging es mit einer beruhigenden 3:0 Führung in den 1. Durchlauf. Hier hielt der TTV die Gäste auf Abstand. In jedem Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Für Erlbach konnten L. Kvasnička (gegen M. Lenzner), St. Adler (gegen R. Seidel) und V. Jacob (gegen S. Englert) die Punkte einfahren. Im 2. Durchlauf drehte die SpVgg dann richtig auf. Nach 3 Siegen in Folge stand es plötzlich 6:6, der TTV stand nun richtig unter Druck. Nach einem Sieg von O. Schramm (gegen R. Seidel) und einer Niederlage von A. König (gegen S. Englert) lag die Last auf den Schultern von V. Jacob. In 5 spannenden Sätzen zwang er seinen Gegenüber, F. Schlenker in die Knie und avancierte somit zum „Mann des Tages“. Der TTV ging mit einer 8:7 Führung ins Entscheidungsdoppel. Hier hatten L. Kvasnička / L. Sankot keine Chance und mussten F. Schrapps / M. Lenzner zum Sieg gratulieren.

Am kommenden Samstag geht es für unsere 1. Mannschaft in Muldenhammer weiter. Auch hier gehts um wichtige Punkte für den angestrebten Klassenerhalt.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 1,5 – L. Sankot 0,5 – St. Adler 1,5 – O. Schramm 1,5 – A. König 0,5 – V. Jacob 2,5

Thomas L. am 10. Februar 2020

SC Syrau 1919 gegen TTV Erlbach 1984 2      13:2

Am vergangenen Sonntag stand das zweite Auswärtsspiel für die zweite Mannschaft des TTV Erlbach an. Gastgeber waren die Sportfreunde aus Syrau. Beide Mannschaften mussten ersatzgeschwächt antreten – für Erlbach sprang Jugendspieler A. Ludwig ein.

Nach den Doppeln führten die Gastgeber mit 2:1. Für Erlbach konnte sich die Paarung L. Stark/V. Kraus durchsetzen. In den Einzeln dominierte Syrau klar. Nur Th. Leistner gewann gegen M. Döbel und holte damit den zweiten Punkt für Erlbach.

Das kommende Spiel der zweiten Mannschaft findet am Samstag, 15. Februar um 14.00 Uhr in heimischer Halle gegen den TV Ellefeld 2 statt.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Stark 0,5 – V. Kraus 0,5 – Th. Leistner 1 – J. Schmidt 0 – J. Stark 0 – A. Ludwig 0