Dez
12
Do
SV Coschütz 2 – TTV Erlbach 1984 3 (2. Kreisliga ET)
Dez 12 um 19:30 – 22:00

SV Coschütz 2 – TTV Erlbach 1984 3 (2. Kreisliga ET)

Dez
14
Sa
Weihnachtsfeier 2019 TTV Erlbach 1984 + BC Erlbach 1919 @ Altes Schloss Erlbach
Dez 14 um 18:30

Gemeinsame Weihnachtsfeier mit dem BC Erlbach 1919 im Alten Schloss Erlbach.

Dez
20
Fr
Vereinsinterner Weihnachtspokal im Einzel @ Kirchsteig-Turnhalle Markneukirchen
Dez 20 um 18:30

Vereinsinterner Weihnachtspokal im Einzel

Dez
27
Fr
Nichtaktiven-Turnier 2019 @ Kirchsteig-Turnhalle Markneukirchen
Dez 27 um 10:00

Nichtaktiven-Turnier

Hallenöffnung 09:30 Uhr

Jan
3
Fr
Vereinsinterner Weihnachtspokal im Doppel
Jan 3 um 18:30

Vereinsinterner Weihnachtspokal im Doppel

Jan
10
Fr
SG Neundorf 2 – TTV Erlbach 1984 4 (3. Kreisliga ET Süd)
Jan 10 um 19:00 – 21:30

SG Neundorf 2 – TTV Erlbach 1984 4 (3. Kreisliga ET Süd)

Mühltroffer SV 2 – TTV Erlbach 1984 3 (2. Kreisliga ET)
Jan 10 um 19:30 – 22:00

Mühltroffer SV 2 – TTV Erlbach 1984 3 (2. Kreisliga ET)

Jan
11
Sa
1. TTSV Schöneck – TTV Erlbach 1984 (Schüler Staffel 1)
Jan 11 um 09:00 – 11:30

1. TTSV Schöneck – TTV Erlbach 1984 (Schüler Staffel 1)


 

Thomas L. am 9. Dezember 2019

TTV 1979 Tirpersdorf gegen TTV Erlbach 1984 2      9:6

Ein oder zwei Punkte wären schon schön gewesen gegen den Tabellennachbarn Tirpersdorf. Aber am vergangenen Sonntag unterlagen die Erlbacher Jungs nur knapp. Mit 9:6 mussten sie sich geschlagen geben, obwohl die Zeichen zu Beginn nicht schlecht standen.

2:1 führte Erlbach nach den Doppeln. Die Paarungen V. Jacob/V. Kraus und Th. Grehl/J. Stark überzeugten in jeweils vier Sätzen.

Danach entwickelte sich die erste Einzelrunde zu Gunsten der Tirpersdorfer: Die ersten vier Spiele gingen an die Hausherren, nur Th. Leistner und J. Stark siegten im hinteren Paarkreuz gegen M. Wunderlich und A. Ludwig.

Die zweite Einzelrunde sah zunächst besser für die Erlbacher Jungs aus. Nachdem V. Jacob im vorderen Paarkreuz und Th. Grehl im mittleren Paarkreuz punkten konnten, glich Erlbach kurzzeitig auf 6:6 aus. Doch die letzten drei Einzelspiele sollten den Tirpersdorfern gehören und somit gab es für Erlbach keine Chance auf ein Entscheidungsdoppel.

Mit dem Spiel gegen Tirpersdorf beendete die zweite Mannschaft des TTV Erlbach ihre Hinrunde. Das erste Spiel der Rückrunde findet am 11. Januar in Reichenbach statt.

Link zum Spielbericht

Punkte: V. Jacob 1,5 – V. Kraus 0,5 – Th. Grehl 1,5 – J. Schmidt 0 – Th. Leistner 1 – J. Stark 1,5

Stefan am 8. Dezember 2019

SV Rot-Weiß Treuen gegen TTV Erlbach 1984       8:8

Zum letzten Punktspiel 2019 ging es für die 1. Mannschaft des TTV Erlbach zum Schlusslicht nach Treuen. Hier sollte endlich wieder ein Erfolgserlebnis her. Eine Niederlage sollte unter allen Umständen vermieden werden.
Beim TTV fiel kurzfristig L. Sankot aus, für ihn half zum wiederholten Mal Th. Grehl aus. Der Gastgeber trat in Bestbesetzung an.

Für den TTV begann die Partie optimal. Nach 3 Doppeln stand eine 2:1 Führung zu Buche. Doch dann ging erstmal nicht mehr viel. Im 1. Durchlauf gewann lediglich L. Kvasnička seine Partie. Somit stand es nach der ersten Runde 6:3 für Treuen.
Doch dann folgte eine grandiose Aufholjagd. 5 Siege in Folge drehten das Spiel komplett und der TTV führte mit 8:6. Somit hatte der TTV Erlbach noch 2 Spiele um das Spiel zu gewinnen. Die erste Chance vergab Th. Grehl, er verlor das letzte Einzel des Tages gegen A. Gruschwitz. Nun hatte es unser „Einserdoppel“ Kvasnička / Adler in der Hand. Doch leider ging auch dieses Spiel an den Gastgeber aus Treuen und der TTV musste sich mit einem Unentschieden zufriedengeben.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 2,5 – St. Adler 1,5 – A. König 1,5 – M. Otto 1 – O. Schramm 1,5 – Th. Grehl 0

Thomas L. am 2. Dezember 2019

TTV Erlbach 1984 2 gegen Post SV Plauen 2      9:6

Ein Sieg musste her beim vorletzten Spiel der Hinrunde. Das war das erklärte Ziel der Erlbacher Jungs. In heimischer Halle empfingen sie die Gäste des Post SV Plauen. Diese kamen mit zwei Ersatzspielern: D. Nikolov und E. Baumann verstärkten das Team.

Die Gastgeber wussten, dass sie ihre Gegner nicht unterschätzen durften. Dennoch lagen sie nach den Doppeln 1:2 zurück. Nur V. Jacob/V. Kraus punkteten für die Gastgeber.

In der ersten Einzelrunde holte Erlbach vier von sechs möglichen Punkten. Somit führten die Gastgeber wieder mit einem Punkt. In der zweiten Einzelrunde kam es darauf an, diesen Vorsprung zu halten oder ihn auszubauen. Nachdem sich V. Jacob gegen St. Schauer geschlagen geben musste, punkteten V. Kraus, Th. Grehl, Th. Leistner und J. Stark für Erlbach. Drei der vier Siege entschieden die Erlbacher Jungs im fünften Satz.

Die Gastgeber überzeugten in allen Spielen mit Kampfgeist und Siegeswillen. Der wird auch am kommenden Sonntag nötig sein. Dann spielt die zweite Mannschaft ihr letztes Punktspiel der Hinrunde beim Tabellennachbarn Tirpersdorf.

Link zum Spielbericht

Punkte: V. Jacob 1,5 – V. Kraus 2,5 – Th. Grehl 2 – J. Schmidt 0 – Th. Leistner  2 – J. Stark 1

Stefan am 1. Dezember 2019

SV Remse gegen TTV Erlbach 1984       9:6

Zum wiederholten Mal steht die 1. Mannschaft des TTV Erlbach mit leeren Händen da. Auch bei dem zuletzt schwächelnden SV Remse gab es eine Niederlage. Mit dieser Niederlage rutscht der TTV immer weiter in den Abstiegs Strudel. Seit langer Zeit hatte Erlbach mal wieder alle Stammspieler an Bord. Mannschaftsleiter O. Schramm gab nach Verletzung sein Comeback.

Nach Doppeln lag der TTV mit 2:1 im Rückstand. Auch im ersten Durchlauf lief auf Seiten des TTV nicht viel zusammen. Lediglich 2 Siege standen auf der Habenseite. Nachdem der 2. Durchlauf mit 2 Siegen für Remse denkbar schlecht losging lag der TTV mit 8:3 im Rückstand. Nach Siegen von König, Sankot und Otto hatte O. Schramm die Chance auf 7:8 zu verkürzen und ein Entscheidungsdoppel zu erzwingen. Leider unterlag er in 5 Sätzen. Somit musste man wieder dem Gegner zum Sieg gratulieren.

Am kommenden Samstag um 16:00 Uhr tritt der TTV beim Tabellenletzten in Treuen an. Hier soll dann endlich mal wieder was Zählbares eingefahren werden, was aber keine leichte Aufgabe wird!

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 1,5 – St. Adler 0 – L. Sankot 1,5 – A. König 1 – M. Otto 1 – O. Schramm 1

(Jugend ) SpVgg. 1862 Neumark gegen TTV Erlbach 1984         0:10

Die Jungs aus Neumark wehrten sich nach Kräften, vor allem der an eins spielende Zielinski. Ihm gelangen mit Kampfgeist 3 Satz erfolge.
In engen Spielsituationen konnten wir uns mit guten variablen Aufschlägen befreien oder den Angriff vorbereiten.
Der angestrebte Sieg stand nie außer Frage, einzig bei nachlassender Konzentration brachten wir die Gegner zu leicht wieder ins Spiel oder machten Sätze unnötig spannend.
Ein prima Auswärtsspiel mit vielen guten Offensiv Aktionen. (Bericht Thomas Müller)

Link zum Spielbericht…

Punkte: A. Ludwig 3 – S. Hennig 3,5 – P. Adler 3,5

Thomas L. am 24. November 2019

TTV Erlbach 1984 2 gegen SG BW Reichenbach 2     2:13

Am vergangenen Samstag stand das verlegte Heimspiel gegen Reichenbach 2 an. Die Erlbacher Jungs rechneten sich gegen die Gäste keine großen Chancen aus.

Gleich nach den Doppeln lagen die Gastgeber 0:3 zurück. Auch die ersten Einzelspiele liefen nicht besser – Reichenbach baute seien Führung auf 7:0 aus. Im hinteren Paarkreuz konnten Th. Leistner und J. Stark mit ihren ersten Einzelspielen die einzigen zwei Punkte des Abends einfahren. Sie gewannen gegen U. Mai und H. Menzel. In der zweiten Einzelrunde schafften es Th. Grehl und Th. Leistner zwar noch einmal in den 5. Satz und sorgten für Spannung bei den Zuschauern, durchsetzen konnten sie sich am Ende jedoch nicht.

Ein großes Dankeschön von der zweiten Mannschaft des TTV Erlbach geht an die Sportfreunde Andre Czinkewitz und Thomas Hennig, sie sponserten Kartoffelsalat, Semmeln und Bier für den Abend.

Link zum Spielbericht

Punkte: V. Jacob 0 – H. Krauß 0 – Th. Grehl 0 – J. Schmidt 0 – Th. Leistner 1 – J. Stark 1

Thomas L. am 17. November 2019

SV Fr. Schreiersgrün gegen TTV Erlbach 1984 2      8:8

Große Chancen rechneten wir uns nicht aus, als wir am vergangenen Freitag nach Schreiersgrün fuhren. Die Mannschaft ist fester Bestandteil der Tabellenmitte und liefert seit Saisonbeginn konstant gute Leistungen ab. Da Schreiersgrün am 12. Oktober – dem ursprünglichen Spieltag – erheblichen Personalmangel hatte, verlegten wir das Spiel und tauschten zudem noch das Heimrecht. Eine gute Entscheidung: Ein Sonntag-früh-um-Neun-Spiel weniger und ein weiteres Heimspiel in der Rückrunde.

Beide Mannschaften traten in voller Besetzung an. Nach den Doppeln lagen die Erlbacher Jungs 1:2 zurück. Ein erster Zwischenstand, mit dem wir im Voraus gerechnet hatten. Nur die Paarung Th. Leistner/J. Stark konnte sich gegen ihre Gegner A. Strube/M. Sielaff in fünf Sätzen durchsetzen.

Die erste Einzelrunde ging klar an die Gastgeber. Vier der sechs Spiele konnten sie gewinnen. Nur das mittlere Paarkreuz um V. Kraus und Th. Grehl konnte überzeugen.

Doch das Blatt wendete sich in der zweiten Einzelrunde. Hier konnte Erlbach vier Punkte holen und sicherte sich somit das Ticket fürs Entscheidungsdoppel. V. Jacob/V. Kraus traten gegen W. Gündel/R. Seifert an. Beide Paarungen schenkten sich nichts, doch Erlbach spielte im fünften Satz mutiger und so belohnten wir uns für die gute Leistung mit einem Punkt.

Besonders das Dankeschön-Freibier fürs Verlegen schmeckte nach dem gewonnen Punkt besonders gut. Das nächste Heimspiel steht für uns am 23. November an. Dann spielen wir gegen die starken Jungs aus Reichenbach.

Link zum Spielbericht

Punkte: V. Jacob 1,5 – L. Stark 1 – V. Kraus 2,5 – Th. Grehl 1 – Th. Leistner 1,5 – J. Stark 0,5

Stefan am 17. November 2019

TTV Erlbach 1984 gegen SV Muldental Wilkau-Haßlau 2        4:11

Was war am 07.09.2019? Richtig, der letzte Sieg der 1. Mannschaft des TTV Erlbach in der 2. Bezirksliga West. Dass es gegen die 2. Mannschaft des SV MT Wilkau-Haßlau extrem schwer wird wussten alle. Nachdem der TTV dann auch noch auf A. Könnig, M. Otto und O. Schramm verzichten musste, wurde es zur Herkulesaufgabe. Für die Ausfälle kamen L. Stark, V. Kraus und Th. Grehl aus der 2. Mannschaft ins Team. Noch dazu kam Wilkau Haßlau in Bestbesetzung. Vorab, alle Spieler des TTV gaben ihr Bestes und kämpften (oft vergeblich) bis zum letzen Ball. Eine 11:4 Niederlage konnte trotzdem nicht verhindert werden. So deutlich wie das Endergebnis aussieht war es aber nicht. Viele Spiele gingen über die volle Distanz. Eine 2:1 Führung nach Doppeln baute der Gast kontinuierlich aus und gewann am Ende verdient. Einziger Lichtblick auf Seiten des TTV war unser starker Neuzugang L. Sankot mit 2,5 Punkten.

In zwei Wochen steht das nächste schwere Auswärtsspiel an, da geht es um 14:00 Uhr nach Remse.

Link zum Spielbericht…

Punkte: L. Kvasnička 1,5 – St. Adler 0 – L. Sankot 2,5 – L. Stark – V. Kraus 0 – Th. Grehl 0

Stefan am 17. November 2019

(Jugend ) TTV Erlbach 1984 gegen Post SV Plauen         6:4

Auf dieses Spiel haben wir uns schon seit einiger Zeit gezielt vorbereitet.
Als die Gäste am Samstag schon 08:45 Uhr umgezogen in Bestbesetzung in der Halle standen, war klar wie ernst auch die Gäste die Partie nahmen.

Hochkonzentriert, mit Kopf spielend und um jeden Ball kämpfend gingen wir die Partie an. Lohn war eine 2:1 Führung nach der ersten Einzelrunde.
Paul rang Plauens Nr.1 in 5 engen Sätzen nieder und ein erster extrem wichtiger Sieg. Alexanders 0:3 Niederlage mit 9:11/10:12/11:13 war echt schade, doch Sebastian konterte und siegte sicher mit 3:0. Diese Führung brachte Sicherheit und unsere Gäste unter Druck.

Doppel
Sebastian und Paul spielten heute ein ganz starkes Doppel und siegten mit 3:1 gegen Plauens Spitzendoppel Schuster/Hanslik!
Dieser Punkt war ein Big Point, vor allem für die Moral.
Ein Höhepunkt des Vormittags, zu dem alle 4 Spieler beitrugen.
Eine Doppelpartie auf beachtlichem taktischem Niveau mit tollen Ballwechseln!

Die zweite Einzelrunde ging wieder mit 2:1 an unsere Jungs, wobei Sebastians Einzelsieg nach 0:2 Satzrückstand gegen Plauens Nr.2 herausragte.
Der Mannschaftskapitän kämpfte und spielte hervorragend und baute die Führung auf 5:2 aus.

Mit dem Sieg vor Augen ging es in die letzten Partien. In dieser dritten Einzelrunde war es Alexander vergönnt den Siegpunkt einzufahren Die letzten beiden Einzel holten sich knapp aber nicht unverdient die Jungs von Post.
Nach klasse Leistungen erkämpften wir einen 6:4 Heimsieg.

Unseren Jungs ein großes Lob für diese Leistung im Spitzenspiel.
Den Spielern der Gäste einen besonderen Dank für ihre besondere Fairness- das ist auch nicht alltäglich. Sie waren ein ebenbürtiger und starker Gegner.
Alle 6 Spieler wurden mit ihren Leistungen dem Spitzenspiel mehr als gerecht. Nachwuchs Tischtennis auf richtig gutem Niveau. Einen Dank auch unseren Zuschauern, die mit ihrem Beifall den ein oder anderen entscheidenden Punkt mit einklatschten.
Hervorheben möchte ich noch unbedingt unseren sehr positiven Mannschaftsgeist, ohne eure gegenseitige Unterstützung sind solche Erfolge schwer möglich – ihr seid ein echtes Team! (Bericht Thomas Müller)

P.S. Wie sehr heute alle kämpften, zeigte sich nach dem Spiel…Die 3 Jungs schafften die bestellte Familienpizza ganz ohne Hilfe 😉 Vielen Dank dem Sponsor!

Link zum Spielbericht…

Punkte: P. Adler 2,5 – A. Ludwig 1 – S. Hennig 2,5

Thomas L. am 11. November 2019

TTV Plauen-Mitte gegen TTV Erlbach 1984 2      13:2

Das Glück stand an diesem Wochenende nicht auf der Seite des TTV Erlbach. Schon am vergangenen Freitag ließ die 1. Herrenmannschaft beim Post SV Plauen Punkte liegen. Doch auch am Sonntag darauf konnte sich die 2. Mannschaft nicht mit Ruhm bekleckern.

Doch der Reihe nach. Sonntag früh um 9 Uhr ist bekanntlich nicht die Lieblingsspielzeit der Erlbacher Jungs. Dennoch stand das wichtige Auswärtsspiel beim TTV Plauen-Mitte an. Wichtig deshalb, weil die Plauener Mannschaft, ebenso wie Erlbach, in der unteren Tabellenhälfte stand und an einem guten Tag durchaus ein Punkt drin ist. Gerade, weil Plauen-Mitte schon die gesamte, noch junge Saison mit insgesamt sieben (!) Ersatzspielern antreten musste. Die Chancen auf Punkte im mittleren und unteren Paarkreuz standen also nicht schlecht.

Am vergangenen Sonntag trat der TTV Plauen-Mitte zum ersten Mal in voller Besetzung an. Ein Punktgewinn rückte in weite Ferne. Nachdem die Paarung V. Jacob/V. Kraus ihr erstes Doppel gewann, konnte nur noch V. Kraus einen Einzelpunkt für die Gäste holen.

Wie schon bei der 1. Mannschaft am Freitag, gingen sechs Fünfsatzspiele an die Gastgeber nach Plauen. Den Erlbacher Jungs fehlte nicht viel – nur das Quäntchen Glück, den entscheidenden Ballwechsel zu gewinnen.

Das nächste Spiel der zweiten Mannschaft findet am kommenden Freitag, 15. November in Schreiersgrün statt.

Link zum Spielbericht

Punkte: V. Jacob 0,5 – L. Stark 0 – V. Kraus 1,5 – J. Schmidt 0 – Th. Leistner 0 – J. Stark 0