TTV Erlbach 1984 2 gegen SC Syrau 1919 2                          9:5

Eine schwere Aufgabe hatte Erlbach im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Syrau 2 vor der Brust. Für die Gäste ging es noch um den Aufstieg in die Vogtlandklasse, das bedeutete, sie mussten gewinnen, sonst zerbrechen die Aufstiegsträume der  Syrauer. Eng und spannend war gleich das erste Doppel von St.Adler/Grehl gegen Ortmann/Begerock. Hier drehte man einen 1:2 Rückstand zu einem 3:2 Sieg. Klarer ging es bei Stark/Heber zu, sie besiegten das Doppel Schulz/G0ßler mit 3:0. Nichts für schwache Nerven war das Spiel von St.Adler gegen Ortmann. Auch hier lag St.Adler mit 0:2 zurück und kämpfte sich bis in den 5.Satz vor und siegte mit 11:6. Den ersten Punkt für Syrau erspielte sich Schulz mit 3:1 gegen Th.Grehl. Im hinteren Paarkreuz überzeugt J.Stark gegen Goßler, er gewann sicher mit 3:1. Keine Chance auf einen Sieg hatte F.Heber in der Partie gegen Begerock, sie ging klar mit 0:3 verloren. Nun kam das Pech auf Erlbacher Seite ins Spiel. Das obere Paarkreuz musste je in den 5.Satz. St.Adler verlor diesen entscheidenden Satz gegen Schulz mit 8:11 und Th.Grehl gab den 5.Satz mit 4:11 an Ortmann ab. Syrau lies nicht nach und legte gleich mit einem 3:0 Sieg von Begerock gegen J.Stark nach. Nur F.Heber konnte im zweiten Durchgang für Erlbach in einem erneuten 5 Satzmatch gegen Goßler punkten. Mit 5:5 Unentschieden begannen die letzen 4 Spiele in der Partie. Erlbach zeigte gleich in den nächsten beiden Spielen, wer die Heimmannschaft ist. Denn J.Stark und St.Adler siegten angetrieben von zahlreichen Zuschauern klar mit 3:0 gegen Schulz und Begerock. Jetzt hatte Erlbach die Chance mit einem weiteren Punkt die Aufstiegsträume der Syrauer zunichte zu machen. Dies gelang auch Th.Grehl in einer klasse Partie gegen Goßler. Auch  im letzte Spiel wurde Ortmann von F.Heber mit 3:0 abgefertigt. Erneut zeigte die Mannschaft eine klasse Leistung und feierte einen verdienten Sieg über Syrau.

Punkte: St.Adler 2,5 – Grehl 1,5 – Stark 2,5 – Heber 2,5

1 Kommentar on An TTV-Heimstärke zerbrechen die Aufstiegsträume von Syrau 2

  1. F. Begerock sagt:

    Verdienter Sieg, keine Frage, aber Aufstieg war zu keinem Zeitpunkt ein Thema für uns, deshalb etwas zu dick aufgetragen. Außerdem traten wir mit Ersatz an. Mit sportlichen Grüßen F. Begerock (SC Syrau)